Yad Vashem Lectures

Münster, Villa ten Hompel,

"Ich fühl mich nicht als Mörder"

Staatsarchiv Ludwigsburg ,

Fritz Bauer - Tod auf Raten

Darmstadt, Programmkino Rex,

Fritz Bauer - Tod auf Raten

Frankfurt am Main ,

Was hält die Erinnerung am Leben?

Kulturzentrum Gasteig, München ,

Fritz Bauer - Tod auf Raten

Aalen, Kino am Kocher ,

Dr. Fritz Bauer

Haus der Geschichte, Stuttgart ,

Die 'Reichskristallnacht' 1938 in Baden-Württemberg

Ehemalige Synagoge Bopfingen-Oberdorf ,

Das Auschwitz-Album

Stuttgart ,

Das Auschwitz-Album

Stuttgart ,

Workshop Holocaust im Unterricht

Gedenkstätte KZ Osthofen ,

Aufleben 1945

Dachau ,

Das Jugend-KZ Uckermark

Gedenkstätte Breitenau ,

Ordnung und Vernichtung - Die Polizei im NS-Staat

Deutsches Historisches Museum, Berlin ,

Workshop "Holocaust im Unterricht"

Gedenkstätte Steinwache, Dortmund ,

Unter Zwang

Bielefeld ,

Stadtgang durch das Ostend

Frankfurt am Main ,

Kinder des Holocaust

Frankfurt/Main,

Klaus Barbie

VHS Kassel,

Der Vergangenheit gerecht werden: Gibt es eine Pflicht zur Erinnerung?

19.30-21.00 Uhr BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Prielmayerstr. 3, 80335 München,

Joseph Goebbels

Münster,

Joseph Goebbels

Gedenkstätte Breitenau,

General Paulus

Gedenkstätte Breitenau,

Schülergespräch mit dem Widerstandskämpfer Josef Müller, Mitglied der „Weißen Rose“

Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Pfaffengasse 18, 69117 Heidelberg
,

Entzogene Kulturgüter – Die Situation in Freiburg

19 Uhr Katholische Akademie Freiburg, Wintererstraße 1, 79104 Freiburg im Breisgau
,

Kinder im Krieg. Polen 1939-1945

19 Uhr Kleiner Saal der VHS, Ravensberger Spinnerei Bielefeld,

Prag, Theresienstadt, Dresden. Bildungsreise

Prag, Theresienstadt, Dresden,

Hitlerjunge Salomon

19 Uhr Katholische Akademie Freiburg, Wintererstraße 1, 79104 Freiburg im Breisgau
,

Eröffnung der Gedenkstätte Esterwegen

Gedenkstätte Esterwegen ,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.30 Uhr Martin-Luther-Kirche, Kirchstr., Gütersloh ,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.00 Gaststätte Lindenhof, Lauerstr. 69c/ Duisburger Straße, Duisburg,

Vor 73 Jahren. Gedenkveranstaltung zum Novemberprogrom 1938

18.00 Uhr Opernfoyer, Am Boeselagerhof 1, Bonn

,

Unser Wille zu leben. Musik an den Grenzen des Lebens 1933-1945

11 Uhr, Albert-Lempp-Saal der Kreuzkirche München-Schwabing

,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

Evangelisch-reformierte Kirche, Ferdinandstr. 21, 19.00 Uhr Hmaburg (Nähe Hbf),

Stolpersteine-Putzaktion in der Karlsruher Innenstadt

10.00 Uhr Treffpunkt: Café Böckeler, Kaiserstraße 141, Karlsruhe (am Marktplatz)
,

Mitten in Deutschland. Imshausen als Erinnerungsort für zwei Diktaturen

Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V., Im Trottenpark, 36179 Imshausen

,

Deutschland am Ende des Zweiten Weltkrieges

18 Uhr Bibliothek für Zeitgeschichte , Konrad-Adenauer-Straße, Stuttgart
,

Das Ende – Kampf bis in den Untergang – NS-Deutschland 1944/45

20.00 Uhr Foyer der Württembergischen Landesbibliothek, Konrad-Adenauer-Straße, Stuttgart
,

Das Ende - Kampf bis in den Untergang - NS-Deutschland 1944/45

20.00 Uhr, Foyer der Württembergischen Landesbibliothek, Stuttgart,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.00 Uhr Neues Regionshaus, Hildesheimer Str. 18, Hannover Ahlem (Raum N 001),

Vor 70 Jahren – Nachbarn von neben – Verschollen in Riga

18.30 Uhr Schwörhaus (Gewölbekeller), Ulm
,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

18.30 Uhr Haus der Stadtgeschichte, Stadtarchiv im Schwörhaus, Weinhof 12, Ulm (Gewölbesaal),

Vor 70 Jahren - Nachbarn von nebenan - Verschollen in Riga

18.30 Uhr, Schwörhaus Ulm (Gewölbekeller),

70 Jahre Deportation der fränkischen Juden

19 Uhr Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände,
Bayernstraße 110, 90478 Nürnberg

,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.00 Uhr Stadtarchiv Stuttgart, Belingweg 21, Stuttgart (Vortragssaal),

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.00 Uhr Stadtarchiv Stuttgart, Belingweg 21, Stuttgart (Vortragssaal),

Soldaten-Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben

19.15 Uhr Akademie Frankenwarte, Leutfresserweg 81-83, 97082 Würzburg

,

Gedenken an den 70. Jahrestag der ersten Deportation jüdischer Mitbürger aus Württemberg nach Riga und die NS-Vernichtungslager

19.00-ca. 21.00 Uhr Uhr Gedenkstein im Killesbergpark an der Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ am Stuttgarter Nordbahnhof

,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.00 Uhr Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstr. 13-14, 10785 Berlin,

Vorführung des Fritz-Bauer-Films „Tod auf Raten“

15.30 Uhr Kommunales Kino Pforzheim,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.30 Uhr Heinz-Kremers-Haus, Goebenstr. 10, Moers,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

20.00 Uhr VHS Bielefeld, Ravensburger Park 1, Bielefeld (Historischer Saal),

Uraufführung das deutsch-französischen Theaterprojekts „Noel au front“

20.00 Uhr Alter Schlachthof, Schwäbisch Gmünd,

Fritz Bauer - Tod auf Raten

17.00 Uhr Kulturkino „Schauburg“, Marienstraße 16, Karlsruhe

,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

18.00 Uhr Pottgrabenschule, Osnabrück,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

20.00 Uhr Rathausfestsaal, Prinzipialmarkt, Münster,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

11.30 Uhr Pascal-Gymnasium, Münster,

Zentrale Dokumente der Einsatzgruppen nach dem Überfall auf die Sowjetunion

19.00 Uhr, Am Arsenalplatz, Staatsarchiv Ludwigsburg, 71638 Ludwigsburg


,

70 Jahre Wannsee-Konferenz - Die langen Schatten des Völkermordes

19:00 Uhr Hörsaal des Instituts für Landschaftsarchitektur der Leibniz-Universität, Herrenhäuser Str. 3, Hannover
,

"Himmlers Kinder". Zur Geschichte der SS-Organisation "Lebensborn e.V." 1935-1945.

19.00 Uhr frauen museum wiesbaden, Wörthstr. 5, Wiesbaden,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

Gymnasium Petrium, Recklinghausen,

Literarische Brücken der Erinnerung. Der Holocaust in der polnischen Literatur

19.00 Uhr Friedrich-Ebert-Stiftung, K I – Konferenzsaal 1, Godesberger Allee 149, 53175 Bonn
,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

vormittags, Bischöfliche Cniusschule, Ahaus,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.00 Uhr Vredener Rathaus (Großer Sitzungssaal),

Holocaust-Gedenktag, Informationsstand

ab 11.00 Uhr, 70173 Stuttgart, Landtag von Baden-Württemberg, Landtagsgebäude
,

Zeitzeugengespräch mit der Holocaust-Überlebenden Frau Eva Kohn-Mendelsohn

19.30 Uhr, Historischer Kaufmannssaal, Freiburg
,

"Ein Mädchen allein auf der Flucht".

19.00 Uhr Jugendbegegnungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150, Frankfurt,

Ein Mädchen allein auf der Flucht

Jugendbegegnungsstätte Anne Frank, Frankfurt ,

Lodzer Ghetto, Lesung aus dem Buch von Herr Reinhard Großmann

19.00 Uhr Stadtarchiv Stuttgart, Bellingweg 21, 70372 Stuttgart
,

Er war aus unserer Region – Karl Jäger. Mörder der litauischen Juden

19.30 Uhr Katholische Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg ,

"Die Bombardierung war meine Rettung"

12.30 Uhr, Herbert-Wehner-Bildungswerk Dresden ,

Bücher müssen miteinander sprechen - Zur Konzeption der "Schwarzen Reihe"

20.00 Uhr, Geschichtsort Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster

,

Die historische Figur Rommels und seine Wirkungsgeschichte bis zur Gegenwart

19.30 Uhr im Foyer des Theaters Ulm, Herbert-von-Karajan-Platz 1, 89073 Ulm,

Yad Vashem Lectures: Der Holocaust und wir – neue Formen der Erinnerung

10.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Geschichtsort Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster,

Podiumsgespräch "Zwangsarbeit war weiblich"

18.00 Uhr Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund, Brüderstraße 11/12,10178 Berlin ,

Margot hat nicht nur den Tod überlebt.

Villa ten Hompel, Münster ,

Nachbarn von nebenan - verschollen in Riga

19.00 Uhr Pius-Gymnasium, Coesfeld,

Anna-Seghers-Lesung mit der Schauspielerin Carmen-Renate Köper

17.00 Uhr Stadtverordnetensitzungssaal (Rathaus), Mörfelden-Walldorf, Flughafenstraße 37,

Präsentation des Dokumentationsfilmes „Premier Convoi“

17.00 Uhr, Rathaus von Gäufelden-Tailfingen,

Filmvorführung „Rommel der Wüstenfuchs“

19.30 Uhr Foyer des Theaters Ulm, Herbert-von-Karajan-Platz 1, 89073 Ulm,

Premier Covoi - Dokumentarfilm

17 Uhr Seminarraum Rathaus Gäufelden-Tailfingen ,

Carmen-Renate Köper liest Anna Seghers

Stadtverordnetensitzungssaal Mörfelden-Walldorf ,

"Rommel der Wüstenfuchs"

19.30 Uhr, Foyer des Ulmer Theaters ,

Yad Vashem Lectures: "Der Vorleser"

10.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Geschichtsort Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster ,

Ärzte im Dritten Reich

19.00 Uhr, Haus der Geschichte, Konrad-Adenauer-Straße, 70173 Stuttgart

,

Erinnern und Gedenken im Engagement gegen Rechtsextremismus

19.00 Uhr, Max-Mannheimer-Studienzentrum, Roßwachtstraße 15, 85221 Dachau,

Stolpersteine-Putzaktion in Karlsruhe-Innenstadt

ab 15.00 Uhr Treffpunkt: Pyramide auf dem Karlsruher Markplatz (bei Regen unter den Arkaden der Stadtkirche),

Orte erinnern: Das Sigmund-Strauss-Haus und der Rathenauplatz

19.30 Uhr Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstr. 32, Frankfurt,

Orte erinnern: Das Sigmund-Strauss-Haus und der Rathenauplatz

Stadtteilbibliothek Frankfurt-Sachsenhausen ,

Yad Vashem Lectures: Begegnung mit dem Judentum – historischer Rückblick, religiöser Einblick, didaktischer Ausblick

10.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Geschichtsort Villa ten Hompel,Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster ,

Eröffnung der Ausstellung „Sowjetische Kriegsgefangene als vergessene Opfer des NS-Regimes“

19.00 Uhr Gedenkstätte der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Stiftung, Pfaffengasse 6, 69117 Heidelberg

,

„Lebensunwertes Leben“ - „Euthanasie“ in der Tötungsanstalt Hadamar

19.00 Uhr NordWestStadtBibliothek, Nidaforum 6, 60439 Frankfurt,

Gedenkzug "Todesmarsch von Dachau"

17.30 Uhr Allach, Mahnla Eversbusch - Höcherstraße
18.30 Uhr Untermenzing, Eversbuschstraße - Kirchplatz St. Martin
19.00 Uhr Obermenzing, Mahnmal an der Blutenburg
20.40 Uhr Pasing, Mahnmal an der Kaflerstraße ,

„Kontakte – Kontakt“'. Sowjetische Kriegsgefangene als vergessene NS-Opfer

Reichspräsident Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg, Pfaffengasse 18, 69117 Heidelberg,

"Lebensunwertes Leben" - "Euthanasie" in der Tötungsanstalt Hadamar

Stadtteilbibliothek Frankfurt-Nordweststadt ,

Jüdische Tradition und christliche Psalmvertonung. Interreligiöses Kulturprojekt

20.00 Uhr Kirche St. Ursula, Kaiserplatz 1, München-Schwabing,

Rundgang zum Gedenken an in der NS-Zeit verfolgte und ermordete jüdische Münchner/innen

21.30-22.00 Uhr Treffpunkt: Vor der Kirche St. Ursula, Kaiserplatz, München-Schwabing,

Unsere Opfer zählen nicht. Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg. Ausstellung

Mo. – Fr. 8.00 – 21.30 Uhr, Foyer des Kreishauses, Wilhelmshöher Allee 21, Kassel
,

Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg. Einführungsvortrag von Karl Rössel

19 Uhr, Volkshochschule, Wilhelmshöher Allee 21, Kassel ,

Die Bedeutung der Dritten Welt im Zweiten Weltkrieg

19.00 Uhr VHS Wilhelmshöher Allee, Kassel ,

Gedenkveranstaltung in Erinnerung an Ingeborg Hecht

11 Uhr, Auf dem Rempart 7, 79219 Staufen,

Gedenkveranstaltung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge zur Europawoche

Internationale Kriegsgräberstätte auf dem Hauptfriedhof Hamburg-Ohlsdorf,

Keine Kameraden – Die sowjetischen Kriegsgefangenen in Deutschland. Vortrag von Christian Streit

19.00 Uhr, Reichspräsident Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg, Pfaffengasse 18, 69117 Heidelberg,

Istanbul - Paris - Auschwitz. Türkische Juden als Opfer des Holocaust

19.00 Uhr VHS Wilhelmshöher Allee, Kassel ,

Ideologie und Terror der SS. Exkursion zur Wewelsburg und Besuch der Dauerausstellung mit Thomas Ewald und Dr. Gunnar Richter

9.00 – 17.00 Uhr Kreismuseum Wewelsburg, Burgwall 19, 33142 Büren, www.wewelsburg.de,

Stolpersteine-Putzaktion in der Karlsruher Weststadt

ab 15.00 Uhr, Treffpunkt: Rathaus West am Mühlburger Tor ,

Jeder Mensch hat einen Namen

17 Uhr Mahnmal der Gedenkstätte KZ-Außenlager Hailfingen-Tailfingen ,

„Ich war Hitlerjunge Salomon“. Zeitzeugengespräch mit Sally Perel

19.30 Uhr Evangelisches Forum Annahof, Erdgeschoß, Im Annahof 4, 86150 Augsburg,

Mitgliederversammlung „LernOrt Zivilcourage e. V.“

18.00-21.00 Uhr Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Moltkestraße 64, Karlsruhe,

Das jüdische Ghetto von Shanghai. Vortrag von Peter Finkelgruen

19 Uhr, Volkshochschule, Wilhelmshöher Allee 21, Kassel,

Vor 70 Jahren: Deportation von 131 halleschen Juden ins Vernichtungslager Sobibor

17-21 Uhr Puschkino, Kardinal- Albrecht-Straße 6 , 06108 Halle/Saale,

Alltag unter deutscher Besatzung. Lesemarathon mit Texten aus Tagebüchern, Briefen und Erinnerungen

17 und 20 Uhr (Wiederholung) Gethsemanekirche, Gethsemanestraße 9, 10437 Berlin,

Stolpersteine-Putzaktion in Karlsruhe-Durlach

ab 15.00 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Schlossplatz in Durlach,

Die „Jeckes“. Die wunderliche Einlebung deutscher Juden in Israel

17.00-19.00 Uhr Museum bzw. Museumsgarten Mörfelden, In der Hofreite Goldener Apfel, Langgasse 45,

Die Rückkehr - Das Zeugnis des Wolf Gimpel

17 Uhr Seminarraum Rathaus Gäufelden-Tailfingen ,

Der Kampf gegen das Vergessen. Vortrag von Elma Stepanowa aus Mannheim

19.00 Uhr, Reichspräsident Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg, Pfaffengasse 18, 69117 Heidelberg,

Das „Lodzer Ghetto“ Lesung von Reinhold Großmann

19.00 Uhr, Stadtarchiv Stuttgart, Bellingweg 21, 70372 Stuttgart,

Das Lodzer Ghetto

19.00 Uhr, Stadtarchiv Stuttgart ,

Stolpersteine-Putzaktion in der Karlsruher Südweststadt

ab 15.00 Uhr, Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz Ecke Bahnhofstraße ,

Swingtanzen verboten! Jazz im Dritten Reich mit Volker Mall

17 Uhr Seminarraum Rathaus Gäufelden-Tailfingen ,

Bewahren für die Zukunft. Die Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin

9.30 bis 17.30 Uhr Exkursion nach Wöbbelin und Ludwigslust,

Präsentation der Arbeit von Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

10- 18 Uhr Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Reichstagufer 12, 10117 Berlin,

Seminar in der Gedenkstätte KZ Osthofen (Nähe Worms) - zugleich NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz

10.30 – 16.00 Uhr NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen
,

"Der Jude mit dem Hakenkreuz"

Lichtenbergschule Darmstadt,

Der Hungerplan in Charkow zwischen Erinnern und Vergessen

19 Uhr Ort der Information, Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin,

Zwangsarbeit in Duisburg. Die Zeitzeugin Inessa Mirchevskaya berichtet

19.00 Uhr Internationales Zentrum der Volkshochschule, Flachsmarkt 15, Duisburg-Mitte,

"Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife." Ein Tatsachen-Thriller über die Edelweißpiraten

Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster ,

Mitgliederversammlung LernOrt Zivilcourage e. V.

19.00 Uhr (Ort wird noch bekanntgegeben),

Jiddisch - Lieder, Texte, Infos. Volker Mall und Harald Roth

17 Uhr, Seminarraum des Rathaus Tailfingen ,

Vorführung des Spielfilms „Jud Süß – Film ohne Gewissen“ (D 2010, Regie: Oskar Roehler) mit anschließender Diskussion

19.00-21.30 Uhr (öffentlich), Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Moltkestr. 64, 76133 Karlsruhe,

Vorführung des Spielfilms „Jud Süß – Film ohne Gewissen“ (D 2010, Regie: Oskar Roehler) mit anschließender Diskussion

14.30 Uhr - 17.30 Uhr (für SchülerInnen), Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ), Moltkestr. 64, 76133 Karlsruhe
,

Yad Vashem Lectures: Hannas Unschuld - Kritische Lektüre und historische Kontextualisierung von Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser"

10.30 Uhr - 16.00 Uhr
Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster ,

Vorführung des Spielfilms „Jud Süß – Film ohne Gewissen“ (D 2010, Regie: Oskar Roehler) mit anschließender Diskussion

14.30-17.30 Uhr (für Schüler/innen),
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Moltkestr. 64, 76133 Karlsruhe,

Vorführung des Spielfilms „Jud Süß – Film ohne Gewissen“ (D 2010, Regie: Oskar Roehler) mit anschließender Diskussion

19.00-21.30 Uhr (öffentlich), Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Moltkestr. 64, 76133 Karlsruhe,

Jalda und Anna - Erste Generation danach

19.30 Uhr, Kino Casablanca, Dresden ,

Jeder Mensch hat einen Namen. Öffentliche Nameslesung. Tag des Gedenkens an den 9. November 1938

14.00-16.00 Uhr am Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge in der Herzog-Max-Straße (hinter dem Künstlerhaus),

Muster (D., 2012) - Filmvorführung und Gespräch

19.00 Uhr Jugendbegegnungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150, Frankfurt,

Stolpersteine-Putzaktion in der Karlsruher Weststadt

15.00 Uhr - Treffpunkt: Yorckstraße Ecke Weinbrennerstraße,

Das KZ-Außenlager Hailfingen-Tailfingen. Ein Dokumentarfilm von Bernhard Koch

11 Uhr, Gedenkstätte KZ-Außenlager Hailfingen-Tailfingen ,

Yad Vashem Lectures: Begegnungen mit dem Judentum. Historischer Rückblick, religiöser Einblick, didaktischer Ausblick

10.30 Uhr - 16.00 Uhr
Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster ,

Mitgliederversammlung LernOrt Zivilcourage e. V.

19.00 Uhr Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Moltkestr. 64, 76133 Karlsruhe ,

Stolpersteine-Putzaktion in der Karlsruher Südstadt, Oststadt und Nordstadt

15.00 Uhr - Treffpunkt: Werderplatz Ecke Marienstraße,

Kranzniederlegung zur Erinnerung an die Opfer der Hinrichtungen vom 22. Dezember 1942

11.00 Uhr Gedenkstätte Plötzensee, Hüttigpfad, 13627 Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf,

Stolpersteine-Putzaktion in Karlsruhe-Durlach

15.00 Uhr - Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle „Schlossplatz“,

Eröffnung der Ausstellung "Legalisierter Raub. Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945"

19.00 Uhr Evangelisches Gemeindezentrum, Hans-Staden-Straße 24, Wolfhagen,

Das DP-Lager Schleißheim

18.00 Uhr, Kulturzentrum 2411, Bodigstr.4, München,

Legalisierter Raub. Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945

Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstraße 1 34466 Wolfhagen
Öffnungszeiten: Di. bis Do. 10 - 13 und 14 - 17 Uhr, Sa. und So. 14.00 - 17.00 Uhr,

Freiheit, die ich meinte. Erinnerungen an Berlin. Buchpräsentation mit Helga Grebing

18.00 Uhr Forum Willy Brandt Berlin, Unter den Linden 82–86, Berlin,

Ruth Olshans „Nicht ganz koscher“, präsentiert von der Stiftung „Zurückgeben“

19.00 Uhr Katholisches Gemeindezentrum, Friedenstraße 13, Wolfhagen,

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Holocaust

15.00 Uhr Wappensaal des Kurhauses Bad Sooden-Allendorf,

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2013. Gedenkveranstaltung mit Vortragsprogramm

19.00 Fürstensaal der Bayerischen Staatsbibliothek, Ludwigstraße 18, München,

Filmvorführung „Abrahams Gold“

18.30 Uhr Kino Cinema, Schützeberger Str. 37, Wolfhagen,

„Juden im Wolfhager Land – insbesondere Synagogengemeinde Naumburg“. Vortrag von Dr. V. Knöppel

19.30 Uhr Gemeinschaftshaus Flachsrose, Naumburger Str. 4, Naumburg-Elbenberg,

Berlin - Paris: Die Geschichte der Beate Klarsfeld. Eine Dokumentation von Hanna Laura Klar

18.00 Uhr CinéMayence" im Institut français, Schillerstraße 11, 55116 Mainz ,

Lesung von Christian Springer: Nazi, komm raus! Wie ich dem Massenmörder Alois Brunner in Syrien auf der Spur war

19.30 Uhr, Augustana-Saal des Evangelischen Forum Annahof, Annahof 4, 86150 Augsburg,

Was geschah mit dem Eigentum der Juden im Wolfhager Land? Vortrag von Ernst Klein und Hans-Peter Klein

19.30 Uhr Sitzungssaal im Alten Rathaus, Kirchplatz 1, Wolfhagen,

Egon Friedell. Der geniale Dilettant. Vortrag von Bernhard Viel

19.00 Uhr Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund,

Stolpersteine-Putzaktion in der westlichen Karlsruher Innenstadt

15.00 Uhr - Treffpunkt: Reinhold-Frank-Straße Ecke Bismarckstraße vor Haus Solms,

Winter in Griechenland - Griechenland und der Holocaust

17 Uhr, Seminarram Rathaus Tailfingen ,

Der Judenretter Feldwebel Anton Schmid. Vortrag von Prof. Dr. Wolfram Wette

19.30 Uhr Katholische Akademie, Wintererstr. 1, Freiburg,

"Kinderblock 66 - Return to Buchenwald"

18.00 Uhr International Tracing Service (ITS), Schlosstraße 10, 34454 Bad Arolsen,

Filmvorführung und Diskussion: "Der Junker und der Kommunist"

Club Voltaire, Frankfurt am Main, Kleine Hochstrasse 5,

Eine Begegnung mit Alfred Schreyer

19.00 Uhr Galeria Pokusa, Albrechtstraße 40, 65185 Wiesbaden,

Resumee der Stolpersteine-Putzaktionen und weitere Planung

15.00 Uhr - Treffpunkt: wird vorab im internen Kreis der Teilnehmer/innen bekannt gegeben,

Die Geschichte des Antisemitismus bis auf den heutigen Tag. Vortrag von Pfarrer Heinz Daume, Großkrotzenburg

19.30 Uhr Evangelisches Gemeindezentrum, Hans-Staden-Straße 24, Wolfhagen,

Harry Graf Kessler. Vortrag von Friedrich Rothe

19.00 Uhr Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund,

Jalda und Anna – Erste Generation danach

frauen museum wiesbaden, Wörthstraße 5, 65185 Wiesbaden,

Kolloquium "Diskriminierung – Verfolgung – Vernichtung: Der NS-Rassismus in globaler und lokaler Perspektive"

18.00 bis 21.00 Uhr im Neuen Ständehaus, Ständehausstraße 2, Karlsruhe,

Otto Pankok - Verfolgter Maler, Maler der Verfolgten

Frankfurt, Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5,

„Emil und die Detektive“. Drehbuch: Billy Wilder

16.00 Uhr Kino Cinema, Schützebergerstr. 37, Wolfhagen
,

Fakt und Fiktion. Darstellungen des Warschauer Ghettos im Film

19 Uhr Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Potsdamer Platz,

Kinder des Holocaust – Theaterpädagogischer Workshop

Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen ,

"Abgestempelt - Judenfeindliche Postkarten". Ausstellung

Hohes Arsenal, Paradeplatz 11, Rendsburg,

„Wilhelm Leuschner – ein deutscher Widerstandskämpfer“ - Buchvorstellung von Dr. Axel Ulrich, Wiesbaden

19.30 Uhr Bürgerhaus Mörfelden, Gesellschaftssaal, Westendstraße 60, 64546 Mörfelden-Walldorf,

Bertolt Brecht. Vortrag von Jan Knopf

19.00 Uhr Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund,

„Weiße Rose“ auch in Hamburg und Cottbus! Vortrag mit unveröffentlichten Zeitzeugenaufnahmen der „Weißen Rose Hamburg“ von und mit Siegmar Faust, Berlin/Cottbus

19.00 - 21.00 Uhr Veranstaltungssaal der „Flohburg Das Nordhausen Museum“ Barfüßerstraße 6 in 99734 Nordhausen,

Vortrag von Barbara Bromberger: Kriegsende und Revolution in Frankfurt am Main (1918-1919)

19.30 Uhr NordWestStadtBibliothek, Nidaforum 6, 60439 Frankfurt,

„Wilhelm Leuschner – ein deutscher Widerstandskämpfer“ - Buchvorstellung von Dr. Axel Ulrich, Wiesbaden

19.30 Uhr - DGB-Haus, Rheinstraße 50, Hans-Böckler-Saal, 64283 Darmstadt,

Lebenswege jüdischer Kinder aus Nordhessen

19.30 Uhr, Bürgerhaus Korbach, Stechbahn 1, 34497 Korbach,

Gedenkzug "Todesmarsch von Dachau"

16.00 Urh Allach Mahnmal Eversbusch-/Höcherstraße, 17.00 Uhr Untermenzing Eversbuschstraße-Kirchplatz St. Martin, 17.45 Uhr Obermenzing Mahnmal an der Blutenburg, 18.30 Uhr Pasing Mahnmal an der Kaflerstraße,

Die Lebenswelten der Opfer und Täter – dokumentiert in den beiden Auschwitz Fotoalben

19.30 – 21.30 Uhr Prälat-Diehl-Haus, Grabenstraße 20, 64372 Ober-Ramstadt,

Todesfabrik Auschwitz-Birkenau: Die industrielle Massenvernichtung in einem Vernichtungslager. Auschwitz-Birkenau 1942–1945

8.00 – 10.00 Uhr Aula der Bertha-von-Suttner-Schule, An den Nussbäumen 1, 64546 Mörfelden-Walldorf,

Todesfabrik Auschwitz-Birkenau: Die industrielle Massenvernichtung in einem Vernichtungslager. Auschwitz-Birkenau 1942–1945

8.00 – 10.00 Uhr Aula des Goethe-Gymnasiums Bensheim, Auerbacher Weg 24, 64625 Bensheim,

Todesfabrik Auschwitz-Birkenau: Die industrielle Massenvernichtung in einem Vernichtungslager. Auschwitz-Birkenau 1942–1945

8.00 – 10.00 Uhr Aula der Bertha-von-Suttner-Schule, An den Nussbäumen 1, 64546 Mörfelden-Walldorf,

Die Jeckes - Die wunderliche Einlebung deutscher Juden in Israel nach 1945

19 Uhr, Synagoge Rexingen (Horb, Landkreis Calw) ,

Die "Reichskristallnacht"

9.35 Uhr; Paul-Klee-Gymnasium Rottenburg, Seebronner Str. 42,

Die Shoah im Bewusstsein Israels. 1945 bis heute

13.50 Uhr - 15.30 Uhr; Andreas Gymnasium Herrenberg / Raum 404 ,

Die Shoah im Bewusstsein Israels

19 Uhr, Hochschule der Polizei Villingen Schwenningen, Strumbühlstr. 250, 78054 Villingen Schwenningen ,

Todesfabrik Auschwitz-Birkenau - die industrielle Massenvernichtung

9.30 Uhr - 11 Uhr; Theodor-Heuss Realschule Gärtringen ,

Das Auschwitz-Album

11.30 Uhr - 13 Uhr, Anne-Frank-Realschule, Hechinger Str. 73, Stuttgart-Möhringen ,

Grundbegriffe des Zionismus

16.30 Uhr Polizeischule Böblingen, Wildermuthkaserne,

Die Lebenswelten der Opfer und Täter - Auschwitz Fotoalbum

19.30 Uhr, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Hotel Wartburg, Lange Straße 49, Stuttgart ,

Die Todesfabrik Auschwitz-Birkenau

7.45 Uhr - 9 Uhr Otto-Hahn Gymnasium Nagold, Burgstr. 20, 72202 Nagold ,

Die Lebenswelten der Opfer und Täter - dokumentiert in den beiden Auschwitz-Alben

14.15 Uhr Albertus-Magnus-Gymnasium, In den Ringelgärten 90, Stuttgart ,

Jugendhaus Stuttgart - Lernort Gedenkstätte

18.30 Uhr, Jugendhaus Ostend, Ostendstr. 75, 70188 Stuttgart ,

Lesung zum 80. Jahrestag der Bücherverbrennungen

16.00 Uhr Frankfurt, Römerberg,

Machtergreifung im Gäu (Oberamt Herrenberg)

17 Uhr, Seminarraum Rathaus Tailfingen ,

»Wenn du geredet hättest, Vater ...« Barbara Henninges (Literatur- und Dokumentarfilmübersetzerin, Staufen)

19.30 - 21.00 Uhr Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Lesung von Anna Maria Nannetti und Gianluca Luccarini über die Massaker der SS- und Wehrmachtsverbände in Marzabotto 1944

19.30 Uhr, Augustana-Saal des Evangelischen Forum Annahof, Annahof 4, 86150 Augsburg,

Jüdische Kinderleben nach 1933. Emigration und Überleben - Deportation und Holocaust

19.30 Uhr, Bürgerhaus Korbach, Stechbahn 1, 34497 Korbach,

„Hingeduckt wie ein Tier lauert die Fabrik“. Erich Grisar - ein Autor

19.00 Uhr Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund,

„Theresienstadt. Eine Geschichte von Täuschung und Vernichtung“ - Vortrag

19.00 Uhr Bibliothekssaal im Gasteig Kulturzentrum,

Verfolgt – Verboten – Verbrannt: 80 Jahre Bücherverbrennung in Dortmund

19.00 Uhr Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund,

Die Erinnerung an die deutsche Besatzung Griechenlands: in Griechenland – und in Deutschland…

19.00 Uhr, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Saal A, Stauffenbergstraße 13–14, 10785 Berlin,

Gedenkpfad: Erkundung zu Fuß und mit dem Fahrrad

17 Uhr, der Ort wird noch bekannt gegeben ,

„Bedrängte Existenz“. Überlebende Roma des NS-Terrors in der Ukraine“. Ausstellung

Neue Stadtbibliothek, Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg,

Und die, die blieben... Gerhart Hauptmann und der Nationalsozialismus. Vortrag von Peter Sprengel

19.00 Uhr Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund,

Aufführung der Kantate „Mein Name ist Anne Frank“

17.00 Uhr Großer Saal der Akademie für Tonkunst in Darmstadt, Ludwigshöhstraße 120, Darmstadt ,

Erinnerung aufpolieren - Stolpersteine putzen

15 Uhr, Treffpunkt ist das Karl-Friedrich Denkmal auf dem Schlossplatz Karlsruhe,

Ausstellungseröffnung: Biographien jüdischer Mitbürger aus Bad Wildungen und Homberg/ Efze

18 Uhr, Gedenkstätte Breitenau, Brückenstr. 12, 34302 Guxhagen,

Lesesalon zum Thema "Erinnerung"

20 Uhr, Akademie für gesprochenes Wort, Haußmannstr. 22, 70188 Stuttgart ,

Portraits und Glückwunschkarten im KZ Erzingen

19 Uhr, Zehntscheuer Gäufelden-Tailfingen (geöffnet bis zum 14.7.2013, tgl. 15-18 Uhr),

19.30 Uhr Gedenkstätte Breitenau, Brückenstr. 12, 34302 Guxhagen,

Jugendliche enthüllen „Denk“mal in Lesum

14.30-17.00 Uhr Gemeindehaus (Hindenburgstraße 30) und Friedhof (Bördestraße 2), Bremen-Lesum,

Racheakte – Vom Verbündeten zum Gefangenen

19.00 Uhr, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Britzer Straße 5, 12439 Berlin,

Überleben in der Katastrophe: Hermann Diamanski (1910-1976). Vortrag von Prof. Dr. Heiko Haumann (Geschichte, Basel/Elzach-Yach)

19.30 - 21.00 Uhr Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Holocaust Education in the 21st Century / Holocaust Education im 21. Jahrhundert

7. Oktober, 11.00-18.00
8. Oktober, 9.00-18.00
9. Oktober, 9.00-16.00

Ort: Neubau Kunst und Musik, Universität Augsburg
,

Yad Vashem Lectures: "Ins Stolpern kommen": Ein historischer Rundgang durch Münster

15-18 Uhr, Start und Treffpunkt auf dem Domplatz, Münster,

Demokratie in Gefahr? Rassismus gegen Minderheiten in Europa

ab 15.00 Uhr, Allianz Stiftungsforum, Pariser Platz 6, 10117 Berlin,

Leben und Wirken von Fritz Bauer

9.30 Uhr, Hammerschmiede Königsbronn, Kreis Heidenheim ,

Erinnerungen an die Reichspogromnacht 1938 in Ettenheim und an den Synagogenprozess 1948 in Offenburg

19:00 Uhr, Bürgersaal des Rathauses Ettenheim, Rohanstr. 16, 77955 Ettenheim ,

„75 Jahre Pogromnacht – Jüdisches Leben in Nordhausen“

Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr
Flohburg | Das Nordhausen Museum, Barfüßerstraße 6, 99734 Nordhausen
,

„75 Jahre Pogromnacht – Jüdisches Leben in Nordhausen“ - Eröffnung der Sonderausstellung

14 Uhr
Flohburg | Das Nordhausen Museum, Barfüßerstraße 6, 99734 Nordhausen
,

Stolpersteine-Putzaktion der Karlsruher Weststadt

15.00 Uhr, Krautkopfbrunnen auf dem Gutenbergplatz, Karlsruhe ,

Musikabend "Sie hatten Träume"

20.00 Uhr, Kulturzentrum Tollhaus, Schlachthausstraße 1, Karlsruhe ,

"Gestorben für die Freiheit"

11.00 Uhr, Neues Ständehaus, Ständehausstraße 2, Karlsruhe ,

Vortrag: Geschichte des Nationalsozialismus

19.00 Uhr, ehemalige Synagoge Bopfingen-Oberdorf ,

Lesung: "Nationalsozialismus - seine Geschichte von 1919 bis heute"

19 Uhr, Rottenburg a.N., Einzelheiten werden noch bekannt gegeben. ,

Zeitzeugengespräch mit Marko Feingold

19.00 Uhr, Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau, Pater-Roth-Str. 2a. ,

"Nationalsozialismus - Seine Geschichte von 1919 bis heute"

19.00 Uhr, Prinz-Max-Palais, Literarische Gesellschaft, Karlstraße 10, Karlsruhe ,

Lesung: "Nationalsozialismus - seine Geschichte von 1919 bis heute"

19 Uhr, Karlsruhe. Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. ,

Concerto per Sant' Anna

18.00 Uhr Pauluskirche, Wanheimer Str. 80, 47053 Duisburg-Hochfeld,

Markus Lemke (Hamburg) im Gespräch: "5 nach 12": Todesmärsche und Mordorgien im Angesicht der Befreiung

19.00 Uhr Reinoldinum, Schwanenwall 34 , 44135 Dortmund (Innenstadt),

Todesmärsche und Mordorgien im Angesicht der Befreiung 1944/1945

19.00 Uhr, Reinoldinum, Schwanenwall 34, Raum 103, Dortmund,

Dr. Christine Hikel: "Inge Scholl - die Schwester von Hans und Sophie Scholl"

19.00 Uhr, Volkshochschule Crailsheim, Spitalstr. 2a,

Lesung: Katharina Stegelmann - "Bleib immer ein Mensch"

20.00 Uhr, Tucholsky-Buchhandlung, Tucholskystraße 47, 10117 Berlin. ,

Gräber in Deutschland. Letzte Ruhestätten sowjetischer Zwangsarbeiter und Kriegsgefangener

19.00 Uhr, Botschaft der Russischen Föderation, Unter den Linden 63–65, 10117 Berlin,

"Nacht über Deutschland" und "Auf der Flucht - verfolgt in Hitlers Reich"

20 Uhr, Caligari FilmBühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden,

Präsentation des Films "Fritz Bauer - Tod auf Raten" und anschließend Diskussion

18 Uhr, Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49 – 51, 55116 Mainz,

Adolf Hitler - Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939

Dokumentationszentrum RPG Nürnberg ,

Konferenz der 70. Jahrestag der Befreiung von der Belagerung Leningrads

14.00 Uhr, Synagogen-Gemeinde Köln, Roonstraße 50, 50674 Köln ,

Aus erster Hand- Erlebtes und Erforschtes

19 Uhr, Katholische Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Filmvorfühurng "Keine Kameraden" - Dokumentarfilm von Beate Lehr-Metzger

19 Uhr, Kino Central, Rosenthaler Str. 39, 2. Hinterhof, 10178 Berlin ,

Der Dachdecker von Birkenau - ein Film von Johannes Kuhn

18 Uhr, Kino im Waldhorn, Rottenburg ,

Der Dachdecker von Birkenau - ein Film von Johannes Kuhn

11 Uhr, Atelier am Bollwerk, Stuttgart ,

Der Dachdecker von Birkenau - ein Film von Johannes Kuhn

13 Uhr, Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr, Feldafing,

"Aus erster Hand"- Erlebtes und Erforschtes

19.00 Uhr, Katholische Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Gedenken an die "Fabrik-Aktion" und den Protest in der Rosenstraße

16.00 Uhr Mahnmal Große Hamburger Straße/ anschl. Rosenstraße Berlin-Mitte ,

Zwischen allen Stühlen - Christen jüdischer Herkunft

19.00 Uhr, Katholische Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg
,

Rückzugsverbrechen der Wehrmacht. Das Beispiel Osaritschi, Belarus. Podiumsgespräch

19.00 Uhr Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Zwieseler Straße 4, 10318 Berlin,

Zeugnis eines Überlebenden Robert Hébras, Dokumentarfilm und anschließendes Zeitzeugengespräch

18.30 Uhr Ludwig-Maxmilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München, Hörsaal B 101, Eingang Adalbertstraße 5,

„Meine Lehrerin Dora Lux“. Lesungen mit Hilde Schramm

Landgraf-Ludwigs-Gymnasium Gießen (geschlossene Veranstaltung), Gießen,

„Meine Lehrerin Dora Lux“. Lesungen mit Hilde Schramm

19.00 Uhr, Frauen Museum, Wörthstr. 5, 65185 Wiesbaden,

„Meine Lehrerin Dora Lux“. Lesungen mit Hilde Schramm

20.00 Uhr, Rotes Haus (Evang. Friedrichsgemeinde), Römerstr. 76, 67547 Worms
,

Besichtigung der Gedenkstätte Kolafu mit Dr. Holger Martens

16.30 Uhr Treffpunkt Besichtigung der Gedenkstätte Kolafau, ehemaliges Torhaus des Gefängnisses Fuhlsbüttel, Suhrkamp 98, 22335 Hamburg


,

Buchvorstellung „Die erneute Demütigung“- Hamburgs Umgang mit dem ehemaligen KZ Neuengamme 1945 – 1985

18.00 Uhr Gemeindehaus St. Marien, Am Hasenberge 44, 22337 Hamburg (5 Minuten Fußweg von U-/S-Bahnhof Ohlsdorf/ Ausgang Schwimmbadseite),

Gedenkfeier zur Erinnerung an den Todesmarsch Dachau

14.00 Uhr am Pilgrim-Mahnmal des Landratsamtes Starnberg ,

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit Leslie Schwartz, New York/Münster - Auschwitz-Überlebender

Beginn: 19:30Uhr im Cineplace, Beethovenstraße 89a, Neu-Isenburg
,

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit Leslie Schwartz, New York/Münster - Auschwitz-Überlebender

10.30 Uhr Neues Gymnasium Rüsselheim,
14.15 Uhr Lichtenbergschule Darmstadt,
17.30 Uhr Gedenkstätte Liberal Synagoge, Julius- Landsberger- Platz, Darmstadt.,

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit Leslie Schwartz, New York/Münster - Auschwitz-Überlebender

10.00 Uhr, Heinrich-Böll-Schule
14.15 Uhr, Bertha-von-Suttner Schule
16.30 Uhr, Gedenkpfad KZ-Außenstelle Walldorf,
64546 Mörfelden-Walldorf Nordendstraße / Familie-Jürges-Platz.,

Nazi-Verbrechen und DDR-Justiz. Betrachtet nach der Wende 1989

19.00 Uhr, Katholische Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.
,

Tagung: „Mit den Augen der Anderen- Die Rezeption des deutschen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus im Ausland nach 1945“

13.00 Uhr, Evangelische Bildungsstätte auf Schwanwerder, Inselnstraße 27-28, 14129 Berlin,

Treffen der Stadtteil-Geschichtswerkstätten und -Initiativen

18.00 Uhr, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Raum 300, 3. Stock, Burgstraße 4
,

Gemeinsam erinnern – ein Weg aus der Krise? Podiumsdiskussion zur Zukunft deutsch-griechischer Erinnerungsarbeit

Donnerstag, den 5. Juni 2014, 19 Uhr,
Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Hiroshimastraße 28 (Haus 2),

Bethlem///unter Zwang. Eine Performance mit der Theaterwerkstatt Bethel, Andreas Gummersbach u.a.

15.30 Uhr Skulptur „Unter Zwang“, Park- und Festplatz Johannisberg,

Lesung: Jennifer Teege, "Amon, Mein Großvater hätte mich erschossen"

Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt,

Workshop: Widerstand gegen das NS-Regime in Hessen als Lernfeld für die Demokratie

Hessisches Staatsarchiv, Karolinenplatz 3, 64289 Darmstadt, Seminarraum,

Bewahren für die Zukunft: Die Gedenkstätte Bergen-Belsen

Treffpunkt und Abfahrt des Busses: pünktlich um 9.30 Uhr an der Shell-Tankstelle am Bahnhof Dammtor. Dorthin gegen 17.00 Uhr Rückkehr mit dem Bus.,

Die NS-Justiz und ihre Nachwirkungen in der Bundesrepublik

8.30 Uhr - 18.00 Uhr, Mühlenfoyer der Bundesakademie für Kulturelle Bildung, Rosenwall 17, 38300 Wolfenbüttel ,

Das KZ-Außenlager Dachau-Allach und das OT-Lager Allach Karlsfeld in Ludwigsfeld Mittwoch

17 Uhr, in den Räumen der Münchner Volkshochschule im Kulturzentrum 2411, Blodigstraße 4, 2. Stock,

Ohlsdorfer Friedensfest-100 Jahre Erster Weltkrieg

Friedhof Ohlsdorf, U/S BHF Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Straße 756, 22337 Hamburg.,

Tag des Geschichtslehrers in NRW

Haus Löwenstein, Markt 39, 52062 Aachen, Mitgliederversammlung: Historischens Institut RWTH, Theaterplatz 14, 52062 Aachen.,

Vergangenheit, die nicht vergeht - Warum und wie die Shoa heute erinnern?

17.30 Uhr - 21.00 Uhr
Katholische Akademie Die Wolfsburg
Falkenweg 6, 45478 Mülheim an der Ruhr,

Wir haben es doch erlebt … Das Ghetto von Riga

19.30 Uhr, vhs, Wilhelmshöher Allee 19-21, Saal, Kassel, Eintritt 6,00 €,

Eröffnung der Ausstellung „A priori“ der US-amerikanischen Künstlerin Angelika Rinnhofer

17.00 Uhr Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde Dresden, Hasenberg 1, Dresden-Altstadt,

Gedenklesung für die vergessenen Opfer des Vernichtungskrieges

13.00 Uhr, vor dem Sowjetischen
Ehrenmal am Tiergarten (Straße des 17. Juni), Berlin,

Dr. Ernst Piper, Berlin: "Nacht über Europa" – Kulturpolitische Voraussetzung des 1. Weltkrieges in Europa

Rathaus Walldorf, Sitzungssaal der Stadtverordnetenversammlung, 64546 Mörfelden-Walldorf, Flughafenstraße 37, 1. Stock,

Alltag und Zwangsarbeit in der Stadt. Rundgang in der Bielefelder Innenstadt

17.00 Uhr Treffpunkt: Kaselowskystr., Treppenaufgang z. Johannisberg ,

Wissenschaftliche Tagung anlässlich des 70. Jahrestages der Hinrichtung von Wilhelm Leuschner

9.00 Uhr, Haus der Geschichte, Karolinenplatz 3, 64289 Darmstadt,

Zeitzeugenprojekt Michaele Vidláková in Dresden

Evangelisches Kreuzgymnasium
Dornblüthstraße 4
01277 Dresden
0351 3153520,

Eine jüdische Zeitreise mit Dany Bober Lied-Geschichte-Jüdische Weisheiten

18.00 Uhr, Evangelische Stadtkirche, 37235 Hessisch Lichtenau ,

Gustav Dahrendorf, Im Widerstand - für Demokratie

Julius-Leber-Forum, Rathausmarkt 5, 20095, Hamburg,

Die Leiche im Keller Ursprung, Auswirkungen und Fortwirkung des christlichen Antijudaismus

19.00 Uhr, Mahn-und Gedenkstätte "Steinwache", Dortmund, Steinstr. 50,

„Theresienstadt – eine gefilmte Lüge“

19.30 Uhr, Kulturzentrum Tollhaus e.V., Alter Schlachthof 35, 76131 Karlsuhe,

Jennifer Teege liest aus „Amon. Mein Großvater hätte mich erschossen"

Gymnasium Gernsheim, Theodor-Heuss-Str., 64579 Gernsheim,

Jeder Mensch hat einen Namen - Gedenkstunde im Saal des Alten Rathauses München

18.00 Uhr, Gedenkstunde im Saal des Alten Rathauses, Marienplatz München ,

Jeder Mensch hat einen Namen - Öffentliche Namenslesung in München zum 9. November

14.00 - 19.00 Uhr, am Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge
in der Herzog-Max-Straße (hinter dem Künstlerhaus), München
,

Lesung aus Senek Rosenblums Bestseller „Der Junge im Schrank“

19 Uhr Theatersaal, Augustinum München-Neufriedenheim, 81375 München, Stiftsbogen 74
,

Rücksichten. Die dritte Generation blickt auf die Großeltern.

Soirée im „Haus am Dom“, Domplatz 3, 60311 Frankfurt,

"Zivilcourage in schwerer Zeit"

9.30 Uhr - 16.00 Uhr, Hammerschmiede Königsbronn, Herwartstraße 2, 89551 Königsbronn,

Ausstellungseröffnung

18.00 Uhr, Rathaus Tailfingen, Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden-Tailfingen,

Margot Käßmann (Hg.): Gott will Taten sehen. Christlicher Widerstand gegen Hitler

15.00 bzw. 18.00 Uhr, Sozialinstitut Kommende Dortmund, Brakeler Hellweg 144 ,

"Mord verjährt nicht - Verfolgung von Nazi-Verbrechern 70 Jahre nach Kriegsende"

18.00 Uhr, Bibliothek für Zeitgeschichte, Konrad-Adenauer-Straße 8, 70173 Stuttgart,

Buchvorstellung: Sinti und Roma. Die unerwünschte Minderheit. Über das Vorurteil Antiziganismus von Wolfgang Benz

Kulturzentrum am Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81669 München
Bibliothekssaal, Eingang im 1. Stock,

Erinnern und Begreifen

19.30 Uhr- 21.00 Uhr, voraussichtlich Salvatorkirche, Burgplatz, 47051 Duisburg,

Ökumenischer Gottesdienst

voraussichtlich 16.00 Uhr, St. Joseph Dellplatz 35, 47051 Duisburg,

Ausstellungseröffnung: Nazi-Terror gegen Jugendliche

18.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

„Der Jude mit dem Hakenkreuz“

Wiesbaden, Rathaus,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Eva Mendelsson (London/Grossbritannien)

14.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Der nationalsozialistische Völkermord an den Sinti und Roma

19.00 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79105 Freiburg.,

„Wir haben es doch erlebt. Das Ghetto von Riga“

Mainz, Kino CineMayence im Institut Francais am Schillerplatz,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Zwi Nigal (Tel Aviv/Israel)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Zwi Nigal (Tel Aviv/Israel) und der Gesprächspartnerin: Dr. Laila Scharfenberg (Freiburg/Tel Aviv)

14.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Radka Denemarková: "Ein herrlicher Flecken Erde"

Gernsheim, Evang. Kirche, Zwingenberger Str. 2,

"Nicht mitmachen-widerstehen-sich wehren: Alternativen zu Anpassung, Mitlaufen und Hilflosigkeit in der NS-Diktatur"

19.00 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Nicht mitmachen-widerstehen-sich wehren: Alternativen zu Anpassung, Mitlaufen und Hilflosigkeit in der NS-Diktatur

19 Uhr, Aula der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Dr. Myrthe-Rose Dreyfuss-Zahn (Zürich/ Schweiz)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Zeitzeugenbegegnung mit Dr. Myrthe-Rose Dreyfuss-Kahn (Zürich/Schweiz)

10.30 Uhr, Aula der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Ausstellungseröffnung: "Die historische Wahrheit kund und zu Wissen tun"

18.00 Uhr Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Chaussee 21, Kassel,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Dr. Myrthe-Rose Dreyfuss-Zahn (Zürich/Schweiz)

14.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Zeitzeugenbegegnung mit Dr. Myrthe-Rose Dreyfuss-Kahn (Zürich/Schweiz)

14.30 Uhr, Aula der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Gutes tun denen, denen wir am meisten wehgetan haben: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste" in Geschichte und Gegenwart

19.00 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Paul Niedermann (Paris/ Frankreich)

14.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Gedenken an die "Fabrik-Aktion" und den Protest in der Rosenstraße

Beginn 16.00 Uhr, Mahnmal Große Hamburger Straße Berlin Mitte, 10115 Berlin,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Paul Niedermann (Paris/Frankreich)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Inge Auerbacher (New York/USA)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Der Jude mit dem Hakenkreuz - Meine deutsche Familie

Jüdisches Gemeindezentrum, St. Jakobs-Platz 18, 80331 München,

ZeitzeugInnengespräch mit Inge Auerbacher (Paris/Frankreich)

14.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Das vergessene KZ – Das KZ-Außenlager Dachau-Allach und das OT-Lager Allach-Karlsfeld

VHS-Galerie 2411 im Kulturzentrum 2411
Blodigstraße 4, 2. Stock
80933 München

,

Lorenz S. Beckhardt. Der Jude mit dem Hakenkreuz. Meine deutsche Familie. Lesung.

19.30 Uhr im Annahof, Hollbau, Im Annahof 4, 86150 Augsburg,

„Wiedersehen mit Brundibar“

Kommunales Kino Freiburg ,

Der Jude mit dem Hakenkreuz

Datum: Donnerstag, 5. März 2015, 19.30 Uhr
Max-Planck-Gymnasium - Aula, Joseph-Haydn-Straße 1, 65428 Rüsselsheim,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Hermann Lüdeking (Konstanz)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Shanghai als Zufluchtsort für Juden 1935-1945

19.00 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

"Die Massenmorde in Kassel und Guxhagen am Kriegsende"

19.30 Uhr, Volkshochschule, Wilhelmshöher Allee 21, 34117 Kassel,

Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal. Europa erfindet die Zigeuner.

19.30 Uhr Oberer Rathausfletz, Rathausplatz 2, Augsburg,

ZeitzeugInnen-Begegnung mit Edith Erbrich (Langen)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

Wo gingen sie hin? Lebenswege von jüdischen Kindern aus Nordhessen

18.00 Uhr, Regionalhaus Adolph Kolping, Großer Saal - 1. Obergeschoss, Die Freiheit 2, 34117 Kassel,

Kinder von KZ-Häftlingen - eine vergessene Generation

19.00 Uhr, Katholische Akademie der Erzdözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg,

ZeitzeugInnen - Begegnung mit Ingelore Prochnow (Bielefeld) und Anna Böhnisch (Zweiflingen-Friedrichsruhe)

14.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

"Das Jüdische Leben in Kassel im Mittelalter"

19.00 Uhr, Wilhelmshöher Allee 21, 34117 Kassel,

"Der Dachdecker von Birkenau". Dokumentarfilm eines Leidensweges

19.30 Uhr, Internationales Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d, 76133 Karlsruhe,

Opferdenkmail Oberursel

19.30 Uhr - 21.00 Uhr, Alfred Delp Haus Oberursel, Alfred-Delp-Straße 2, 61440 Oberursel (Taunus),

ZeitzeugInnen - Begegnung mit Ingelore Prochnow (Bielefeld) und Anna Böhnisch (Zweiflingen-Friedrichsruhe)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Französischer Widerstand - Zeitzeugenfilme von Bodo Kaiser

19.00 Uhr, Kommunales Kino Freiburg i. Breisgau ,

Albert Speer- moderner Typus: "Ideologiefreier Techniker des Verbrechens"

17.00 Uhr, KZ-Gedenkstätte Hailfingen/Tailfingen, Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden-Tailfingen,

FÄLLT LEIDER AUS: Vera Friedländer: "Man kann nicht eine halbe Jüdin sein"

17.00 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

ZeitzeugInnen - Begegnung mit Vera Friedländer (Berlin)

10.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

ZeitzeugInnen - Begegnung mit Vera Friedländer (Berlin)

14.30 Uhr, Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg.,

Filmvorführung „Zwei Balkone“ und Zeitzeugengespräch

Weilburger Str. 24/ EVG-Gebäude, 60326 Frankfurt-Gallus,

Erinnerung an die Zerstörung Nordhausens vor 70 Jahren. Plakatausstellung / Schülerprojekt

FLOHBURG | Das Nordhausen Museum, Barfüßerstraße 6, 99734 Nordhausen,

„Auch die Franks fühlten deutsch, waren deutsch“. Jüdische Soldaten in deutschen Armeen.

19.30 Uhr, Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstraße 32, 60594 Frankfurt,

Der große Raub – Wie in Hessen die Juden ausgeraubt wurden

Stadt- und Industriemuseum, Hauptmann-Scheuermann-Weg 4 (in der Festung), 65428 Rüsselsheim
und
Kunstforum Mainturm, Flörsheim, Dr.-Georg-von-Opel-Anlage, 65439 Flörsheim am Main ,

"10 Jahre Stolpersteine Trier"

18 Uhr - 20 Uhr, VHS Trier, Domfreihof 1b, 54290 Trier,

Filmreihe Drehbuch Geschichte "Zwischen Trümmern und Träumen"

19.00 Uhr, Cinema, Warendorfer Straße 45-47, 48145 Münster,

„10 Jahre Stolpersteine Trier“

18.00 Uhr - 20.00 Uhr, VHS Trier, Domfreihof 1 b, Palais Walderdorff, 54290 Trier,

Gedenken an die Opfer des Todesmarsches

Evangelische Versöhnungskirche, KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 87, 85221 Dachau

,

Umzug zum Gedenken an den Todesmarsch Dachau

ab 14.00 Uhr Mahnmal Petersbrunn, 82319 Starnberg,

Führung durch die Ausstellung: Das vergessene KZ – Das KZ-Außenlager Dachau-Allach und das OT-Lager Allach-Karlsfeld

VHS-Galerie 2411 im Kulturzentrum 2411
Blodigstraße 4, 2. Stock
80933 München,

„Der Jude mit dem Hakenkreuz“

19.30 Uhr, Maintal-Hochstadt (Historisches Rathaus),

"Liberales Judentum früher und heute"

19.00 Uhr, Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Allee 21, 34117 Kassel,

Gedenkzug durch das Würmtal zum gedenken an den "Todesmarsch von Dachau" - 70 Jahre Todesmärsche des KZ Dachau

13.00 Uhr: Lochham, Pasinger Str. 94 (Parkplatz MakroMarkt)
13.30 Uhr: Gräfelfing, Mahnmal - Friedhof
14.45 Uhr: Planegg, Mahnmal - Pasinger- / Germeringer Str.
15.45 Uhr: Krailling, Mahnmal - Gautinger Straße
16.45 Uhr: Stockdorf, Baierplatz (nur Vorbeimarsch)
17.15 Uhr: Gauting, Mahnmal - Friedhof
gegen 18.00 Uhr: Gauting, Rathausplatz
Ein Pendelbus bringt Teilnehmer in diese Orte zurück.,

70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau

KZ-Gedenkstätte Dachau
Alte Römerstraße 75
85221 Dachau,

„lebensunwert, unerwünscht“

19.30 Uhr, Kommunales Kino Freiburg, Urachstraße 40, 79102 Freiburg,

Dr. Helmut Baumeister: Von Franco-Spanien über Augsburg nach Flossenbürg

19.30 Uhr, Annahof, Hollbau, Im Annahof 4, 86150 Augsburg,

Kriegsverbrechen aufdecken - Kriegsdenkmal zudecken

18.00 Uhr, Im Grünzug der Hildaprommenade, 76133 Karlsruhe ,

Geplant: 70 Jahre Befreiung - Ende des 2. Weltkrieges

Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2, 64283 Darmstadt, 06151 132786,

„Fest der Befreiung“

Frankfurt, Römerberg,

Der 8. Mai 1945 im Exil – und danach? Zeitzeugen erinnern sich an ihre Ankunft in der SBZ/DDR

10.00–18.30 Uhr Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert-Havemann-Saal, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin,

Radtour: NS-Zeit-Spurensuche und Nachkriegszeit im Münchner Norden

Treffpunkt: Kulturzentrum 2411
U-Bahnhof Hasenbergl
Ausgang Kulturzentrum 2411
,

Zum Umgang mit der eigenen NS-Vergangenheit: Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

17.00-18.30 Uhr Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Mohrenstraße 37, 10117 Berlin, Saal Paulskirche, 3.117,

"Hass, Neid, Wahn: Antiamerikanismus in Deutschland"

19.30 Uhr, Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Allee 21, 34117 Kassel,

Gehörlose Opfer der Zwangssterilisation und der NS „Euthanasie“

18.30 Uhr - 20.30 Uhr, Offener Kanal Offenbach, Berliner Str. 175, 63067 Offenbach,

Rückblende Gegen das Vergessen e.V.

19.00 Uhr Festveranstaltung, Nordhessenhalle, Am Stadtbruch, 34471 Volmarsen,

„lebensunwert, unerwünscht“

17.00 Uhr, Dokumentationszentrum Prora, Strandstraße 1, 18609 Binz,

Der Jude mit dem Hakenkreuz

Heinrich-Mann-Schule, Dietzenbach,

Filmvorführung: "Die Deutschen sind zurück. Versöhnungsarbeit und Spurensuche in Weißrussland"

18.00 Uhr, Haus der Wannsee-Konferenz, Am Großen Wannsee 56 - 58, 14109 Berlin,

Einladung zur Studienreise: Besuch der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, Gedächtnisallee 5, 92696 Flossenbürg,

Gedenkveranstaltung anlässlich des Beginns der zentralen Krankenmorde in Sachsen vor 75 Jahren

14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein, Schloßpark 11, 01796 Pirna,

Geschichte muss bewahrt werden, um aus ihr zu lernen. Leslie Schwartz besucht den Norden

9.30-11.30 Uhr A. P. Møller Skolen, Fjordallee 1, 24837 Schleswig,

Geschichte muss bewahrt werden, um aus ihr zu lernen. Leslie Schwartz besucht den Norden

11.30-13.30 Thor-Heyerdahl-Gymnasium Kiel, Vaasastraße 43, 24109 Kiel,

Der Dachdecker von Birkenau

Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt,

Vortrag mit Bildern: Dem Mörderlager Dachau entkommen - die Lebensgeschichte des Münchner Kommunisten Hans Beimler

Stadtteilzentrum 2411, Blodigstraße 4, Saal im 3. Stock, 80933 München, direkt am U-2 Bahnhof Hasenbergl

,

Geschichte muss bewahrt werden, um aus ihr zu lernen. Leslie Schwartz besucht den Norden

9.30-11.30 Uhr Lornsenschule Schleswig, Michaelisallee 1, 24837 Schleswig,

Ausstellung: „Unter Zwang“ - öffentliche Führung

15.00 Uhr, Bielefelder Bauernhausmuseum, Dornberger Straße 82, 33619 Bielefeld,

Ausstellung: „Unter Zwang“ - öffentliche Führung

16.30 Uhr, Bielefelder Bauernhausmuseum, Dornberger Straße 82, 33619 Bielefeld,

Ausstellung: „Unter Zwang“ - öffentliche Führung

15.00 Uhr, Bielefelder Bauernhausmuseum, Dornberger Straße 82, 33619 Bielefeld,

"Und im Fenster der Himmel"

10.30 Uhr - 16 Uhr, Geschichtsort Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster,

„Demokratie vor Ort“

3. September um 14 Uhr in der FLOHBURG | Das Nordhausen Museum, Barfüßerstraße 6, 99734 Nordhausen,

Radtour zu Orten der NS-Vergangenheit in Münster

17.30 Uhr, Treffpunkt vor dem Marktcafé, Domplatz, 48143 Münster,

Buchvorstellung: Wolfgang Benz: Antisemitismus. Präsenz und Tradition eines Ressentiments

NS-Dokumentationszentrum München, Vortragssaal
Briennerstraße 34, 80333 München,

Die Deportation und Ermordung der jüdischen Patienten in Bayern am 20. September 1940: Gedenk- und Vortragsveranstaltung

Namens- und Dokumentenlesung, 10 - 12.30 Uhr: Haus 3 im Isar-Amper-Klinikum München-Ost, Ringstraße 3, 85540 Haar
Gedenk- und Vortragsveranstaltung, 17– 19 Uhr: NS-Dokumentationszentrum München, Briennerstraße 34, 80333 München,

Gedenk- und Vortragsveranstaltung: Die Deportation und Ermordung der jüdischen Patienten in Bayern am 20. September 1940

NS-Dokumentationszentrum München, Briennerstraße 34, Auditorium, 80333 München,

Dokumentarisches Theaterstück über den Holocaust (Gastspiel einer jungen Theatergruppe aus Belarus)

Internationales Theater Frankfurt, Hanauer Landtstr. 5-7, 60314 Frankfurt (Zoo-Passage),

Nürnberg. vor Gericht 1945 - Ein Prozess, der die Welt veränderte

19 Uhr, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster,

Vortrag von Leonie Treber: "Mythos Trümmerfrau"

19 Uhr, Stadtarchiv Dortmund, Märkische Straße 14, 44135 Dortmund,

Von David ben Joel von Diespeck über Grete Weil bis zu Sigmund Dispeker - Geschichte einer deutsch-jüdischen Familie

Saal des Sozialbürgerhauses Sendling-Westpark, Meindlstraße 16, 81373 München
,

Ingeborg Hecht (1921 - 2011): Ihre Freundschaften - Ihr Leben.

17.00 Uhr Katholische Akademie Freiburg, Wintererstraße 1, 79104 Freiburg,

Als die Soldaten kamen. Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

19 Uhr, Stadtarchiv Dortmund, Märkische Straße 14, 44135 Dortmund,

Stille Helden. Vortrag von Professor Dr. Wolfram Wette:

Eichstetten, Aula der Adolf-Gänshirt-Schule,

Buchlesung mit musikalischer Begleitung

20.00 Uhr, An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden,

Mo Asumang, DIE ARIER. Film. Im Anschluss Diskussion mit der Regisseurin

10.30 Uhr, Stadthalle Gersthofen, Rathausplatz 1, 86368 Gersthofen, Eintritt frei; 19.30 Uhr Filmsaal im Zeughaus Augsburg, Zeugplatz, 86150 Augsburg, Eintritt €5,

Hans G. Glasner: "FÜHRER BEFIEL - WIR FOLGEN DIR!" NS-Erziehung zum Antisemitismus

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Studio B, Parterre. ,

„Der Jude mit dem Hakenkreuz“. Lesung mit Lorenz Beckhardt.

Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt (U-Bahn-Station Dom/Römer),

"Der gute Vater - eine Tochter klagt an" - Dokumentarfilm (Deutschland 2002)

19.00 Uhr, Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Straße 18, 14532 Kleinmachnow,

Tag des Gedenkens an den 9. November 1938

Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge in der Herzog-Max-Straße (hinter dem Künstlerhaus)
80333 München,

Tag des Gedenkens an den 9. November 1938

Saal des Alten Rathauses am Marienplatz
80331 München
,

„Jüdisches Leben in Nordhausen“

14.00 Uhr, Treffpunkt ist der Eingang zum Gelände der Landesgartenschau, Rähmentreppe,

„Der Jude mit dem Hakenkreuz“. Lesung mit Lorenz Beckhardt.

Gymnasium Gernsheim, Theodor-Heuss-Str. 1, 64579 Gernsheim (Nähe Bahnhof),

"Der gute Vater - eine Tochter klagt an" - Dokumentarfilm (Deutschland 2002)

10 Uhr, Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Straße 18, 14532 Kleinmachnow,

Runder Tisch: Geschichtsbücher und die deutsch-griechischen Beziehungen

19.00 Uhr - 21.00 Uhr, Panteion-Universität Athen, Konferenzraum "DESKOI", Lagoumitzi 22 & Charilaou Trikoupi 1, 17671 Athen - Kallithea,

Erinnerung aufpolieren. StolperSteine putzen Gemeinsames aktives Gedenken mit Putzaktion in der Karlsruher Innenstadt West

Auf 2 bis 3 km langen Routen werden "Stolpersteine" schwerpunktmäßig in der Karlsruher Innenstadt West geputzt - und wird der Opfer gedacht. Treffpunkt und Start der Touren ist der Europaplatz/ Postgalerie in der Innenstadt.,

"Erinnerung aufpolieren. StolperSteine putzen" Gemeinsames aktives Gedenken mit Putzaktion in der Karlsruher Innenstadt West

Treffpunkt und Start: am Europaplatz - Postgalerie in der Karlsruher Innenstadt ,

„Die Kreisdienststelle der Staatssicherheit in Nordhausen“

19:00 Uhr, FLOHBURG | Das Nordhausen Museum, Barfüßerstraße 6, 99734 Nordhausen, Sonderrausstellungsraum,

Vortrag: Das Beziehungsgeflecht zwischen deutscher und israelisch-jüdischer Bevölkerung im Wandel der jüngsten Geschichte

Alter Pfarrsaal St. Sylvester/Schwabing, Marschallstr. 1b, 80802 München (U-Bahn Münchner Freiheit)
,

Auschwitzfahrt in der Sekundarstufe I?! Vorbereitung, Durchführung, Dokumentation und Finanzierung einer Fahrt in die KZ-Gedenkstätte

10.30 Uhr - 16 Uhr, Geschichtsort Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster,

Vortrag von Marianne Brenzel: "Rudi und der Friedenspudding - Kriegskindheit im Ruhrgebiet"

19 Uhr, Mahn - und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund ,

Enthüllung zweier Gemälde der Künstlerin Marlis Glaser

10.30 Uhr, Mensa des Paul-Klee-Gymnasiums, Seebronner Str. 42, 72108 Rottenburg am Neckar,

Ausstellungeröffnung und Führung: Kriegsende, Flucht und Vertreibung, Neubeginn (1933 – 1947)

Räume der Münchner Volkshochschule, Stadtbereich Nord, im Kulturzentrum 2411, Blodigstr. 4, 2. Stock (U2 Hasenbergl), 80933 München,

Gedenken an die erste Deportation aus Münster am 13. Dezember 1941

11.30 Uhr an der Gedenkstafel Warendorfer Str./Kaiser-Wilhelm-Ring. Anschließend um 12 Uhr in der Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28.,

Thematischer Rundgang durch die neue Ausstellung in der Villa ten Hompel

12 Uhr Villa ten Hompel, Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster,

Ausstellungseröffnung "Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte."

17.00 Uhr, Amandus-Abendroth-Gymnasium Cuxhaven ,

Erinnerung ohne Zeitzeugen?

Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt,

Udo Bermbach: Houston Stewart Chamberlain. Wagners Schwiegersohn - Hitlers Vordenker

19.00 Uhr, Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, 44122 Dortmund,

Auschwitz heute. Perspektiven der Erinnerung"

Historisches Kaufhaus , Freiburg Münsterplatz, Kaisersaal
,

Verleihung des 15. Duisburger Preises für Toleranz und Zivilcourage

Jüdisches Gemeindezentrum, Springwall, Duiburg ,

Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die NS-Opfer

10.00 Uhr, Centralstation Darmstadt (im Carree, Nähe Luisenplatz),

Thomas Vordermayer: Hitler, Mein Kampf – eine kritische Edition

19.00 Uhr, Stadtarchiv Dortmund, Märkische Straße, 44141 Dortmund,

Ökumenischer Gottesdienst im Rahmen der Woche des Gedenkens

16.30 Uhr, Kirche St. Joseph, Dellplatz Duisburg ,

„Heinrich Himmler – Der Anständige“: Film und anschließende Diskussion mit Katrin Himmler (Himmlers Großnichte)

20.00 Uhr, Kino Lichtblick, Mörfelden-Walldorf/OT Walldorf (Mörfelder Str. 20),

Yad-Vashem-Unterrichtsmaterial zu den "Gerechten unter den Völkern"

10.30 Uhr - 16.00 Uhr, Villa ten Hompel, Münster ,

Lesung und Gespräch: Hermann Vinke - Ich sehe immer den Menschen vor mir. Das Leben des deutschen Offiziers Wilm Hosenfeld

19.00 Uhr, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstr. 13-14, 10785 Berlin, 2. Etage, Saal B,

„lebensunwert, unerwünscht“

20 Uhr, Grüner Saal, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-BdA Hamburg Nord,

„Der Jude mit dem Hakenkreuz“

„Tattersall“ Wiesbaden, Saalgasse 36,

Israelis & Deutsche. Die Ausstellung

Ort: Amtsgericht Kassel, Foyer, Frankfurter Str. 9, 34117 Kassel,

Rücksichten. Die 3. Generation blickt auf die Großeltern

Hessische Landeszentrale für Politische Bildung, Taunusstr. 4-6, Wiesbaden,

Gedenken an die "Fabrik-Aktion" und den Protest in der Rosenstraße

16.00 Uhr, Große Hamburger Straße / Rosenstraße / Instituto Cervantes, Berlin ,

Die Belasteten - Euthanasie 1939 - 1945. Eine Gesellschaftsgeschichte

Stephan-Saal, Ständehausstraße 4, Karlsruhe-Innenstadt,

„Meine Großmutter Sara Nussbaum“ – Vortrag von Ernst Klein

Ort: Sara Nussbaum Zentrum, Ludwig-Mond-Straße 127, 34121 Kassel,

„Das Ende der Legende von der sauberen Wehrmacht und die neuen Legenden“- Vortrag von Hannes Heer

Ort: Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel,

Besuch der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen

11.00 Uhr, Bundesstraße 4, 24568 Nützen. ,

Gespräch mit dem Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Gedenkstätten

11.30 Uhr, im Besprechungsraum der Gedenkstätte des KZ-Kaltenkirchen, Bundesstraße 4, 24568 Nützen. ,

Schulisches Lernen mit Videointerviews der Shoah-Foundation

10.20 Uhr - 16.00 Uhr, Villa ten Hompel (Münster) ,

Dr. Thomas Vordermayer: Hitler, Mein Kampf. Eine kritische Edition des Instituts für Zeitgeschichte, München

Evangelisches Forum Annahof Augsburg, Hollbau; Donnerstag 10. März 2016, 19.30 Uhr. Eintritt frei-Spenden erwünscht.,

Führung durch das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma - mit Romani Rose

Im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma,
Bremeneckgasse 2, Heidelberg-Altstadt
(http://www.sintiundroma.de/zentrum)
,

„Erinnerung aufpolieren - StolperSteine putzen! Gemeinsames aktives Gedenken mit Putzaktionen in der Karlsruher Südstadt

Treffpunkt und Start dieser Tour:
Indianerbrunnen auf dem Werderplatz, Karlsruhe-Südstadt,

„Erinnerung aufpolieren - StolperSteine putzen!“ Gemeinsames aktives Gedenken mit Putzaktionen - Fahrradtour mit eigenem Rad zu Standorten in den Karlsruher Stadtteilen Nordweststadt, Knielingen, Baiertheim und Daxlanden

Straßenbahn-Haltestelle „Neureuter Straße“; Linie 2
Diese Radtour mit Putzaktion per eigenem Fahrrad findet nur bei trockenem Wetter statt.
Bitte beachten Sie tagesaktuelle Hinweise auf der Homepage www.erinnnerung-aufpolieren.de,

Erinnerungen an die Zerstörung Nordhausens

14:00 Uhr, Staatliches Gymnasium „Wilhelm von Humboldt“ Blasiistr.15/16, 99734 Nordhausen,

Dr. Julius Moses Ein jüdisches Leben in Deutschland

Tagungsort: Reichstagsgebäude
Abgeordnetenlobby, Plenarebene, Eingang Süd
Scheidemannstraße
10117 Berlin

Einlass ab 17.00 Uhr,

„Der Jude mit dem Hakenkreuz“: Buchvorstellung und Gespräch mit Lorenz Beckhardt

18.30, Historischer Lesesaal der Stadtbibliothek Mainz (Rheinallee 3B),

„Handlanger der SS: Die Rolle der Trawniki-Männer“ – Vortrag von Dr. Angelika Benz

Ort: Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel,

Hans Well und Wellbappn. Konzert zugunsten der Stolpersteininitiative Augsburg

19.30 Uhr, Augustana-Saal im Annahof 4, Augsburg Eintritt € 20 zzgl. VVK-Gebühren,

Führung im NS-Dokumentationszentrum München für Stadtteil-Akteure mit dem Schwerpunkt Bildungskonzept

NS-Dokumentationszentrum München
Brienner Straße 34
80333 München,

„Eines Tages werden sie mich erschlagen und in den Fluss werfen ...“

Bibliothekszentrum Frankfurt-Sachsenhausen, Hedderichstr. 32,

„Wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen“

Römerberg Frankfurt (an der Plakette zur Erinnerung an die Bücherverbrennung),

Witold Scibak: Als Zwangsarbeiter in Augsburg und Horgau. Zeitzeugengespräch

19.00 Uhr Halle 116, Karl-Nolan-Straße, 86157 Augsburg,

„Alfred Rosenberg und der Holocaust“ – Vortrag von PD Dr. Frank Bajohr

Ort: Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel,

„vierzehn – achtzehn“: mit Liedermacher Jürgen Poth

19.00 Uhr, Haus der Geschichte Darmstadt, Karolingenplatz,

Filmvorführung und Zeitzeugengespräch mit einem Überlebenden des Brandanschlags von Mölln

18.00 Uhr, Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt (Hansaallee 150),

Gedenkfeier aus Anlass des 71. Jahrestages der Befreiung des KZ-Außenlagers Dachau-Allach am 30. April 2016

Granatstraße 10 in Ludwigsfeld, 80995 München
an der letzten noch stehenden Baracke des KZ-Außenlagers,

Exkursion in die Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Ort bzw. Start der Exkursion: Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel,

Präsentation von Schülerprojekten zur Europawoche in Darmstadt

19.00 Uhr, Haus der Geschichte Darmstadt, Karolingenplatz,

Auf den Spuren jüdischen Lebens im Vorderen Westen Kassels – Eine Stadtbegehung mit Wolfgang Matthäus

Ort: Volkshochschule Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel,

Dieter Strauß, Vortrag: „Klopfzeichen der Vergangenheit in Chile“

Evangelisches Forum Annahof, 19.30 Uhr; Eintritt frei-Spenden erwünscht.,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Aufruf zur Erinnerung

17.30 Uhr, Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Unsere Stärke ist die Brutalität ...

18.00 Uhr, Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

Vortrags- und Diskussionsabend mit Robert Hébras

18.30 Uhr - 20.00 Uhr, Französische Botschaft, Wilhelmstr. 69, 10117 Berlin.,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Was war und was ist "Auschwitz"?

19.30 Uhr, Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

Mahn- und Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag des Überfalls der Hitler-Armeen auf die Sowjetunion

13.00 Uhr, Sowjetisches Ehrenmal auf dem jüdischen und internationalen Friedhof am Rennweg, Dortmund.,

Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion

22. Juni 2016, 15 Uhr, Deutsches Historisches Museum, Schlüterhof, Unter den Linden 2, 10117 Berlin,

Filmabend: "Der Pianist"

20.00 Uhr, Kino Leutkirch, Bachstraße 10, 88299 Leutkirch im Allgäu,

Autorenlesung mit Herman Vinke

20 Uhr, Bocksaal im Bockgebäude, Gänsbühl 9 88299 Leutkirch im Allgäu.,

Filmvorführung: "Der Pianist" in der Otl-Aicher-Realschule

Otl-Aichinger-Realschule, Ringweg 5, 88299 Leutkirch im Allgäu,

„Die Wannsee-Konferenz“ - Ein Dokumentar-Theater-Projekt des Historikerlabor e.V.

Gedenkstätte Lindenstraße, Lindenstraße 54/55
14467 Potsdam,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Dagmar Lieblovà

11.00 Uhr, Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Entrechtung - Verfolgung - Vernichtung

16.00 Uhr, Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

Vortragsveranstaltung im Kaminsaal des Bremer Rathauses

20 Uhr, Am Markt 21, 28195 Bremen.,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Musik aus Auschwitz

20.00 Uhr, Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Carol Baird

15.00 Uhr, Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

Landeshaus Kiel: Gespräch mit dem Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Gedenkstätten

10 Uhr, Landeshaus Kiel, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel.,

Kampf um Anerkennung

18.00 Uhr, Plenarsaal, Schleswig-Holsteinischer Landtag, Dürsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel,

Das ehemalige Lager in Ludwigsfeld - Zum Tag des offenen Denkmals

Treffpunkt: Baracke des ehemaligen Lagers Ludwigsfeld,
Granatstr. 8, 80995 München
,

Veranstaltungsreihe Auschwitz / Tag des offenen Denkmals

Synagoge Vöhl, Mittelgasse 9, 34516 Vöhl,

„Ich bin zu brechen, aber nicht zu biegen“

19.00 Uhr, in der Kirche im Hof, Friedrich-Ebert-Straße 102, 34119 Kassel,

Der Dachdecker von Birkenau – Filmvorführung in Awesenheit des Regisseurs

18 Uhr, Kino Movimento, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin-Kreuzberg,

„Eine untergegangene Welt“

19.00 Uhr, in der Kirche im Hof, Friedrich-Ebert-Straße 102, 34119 Kassel,

Vortrag: Asyl im Nachkriegsdeutschland. Zur Geschichte eines umkämpften Grundrechtes 1948 bis 1993

18.30 Uhr, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg ,

Nach dem Brand (Dokumentarfilm, Deutschland, 2012, 50 Min.) Film und Zeitzeugengespräch mit Ibrahim Arslan

11 Uhr, Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Mühlenbeck, Kirschweg, 16567 Mühlenbecker Land.,

Auf den Spuren einer Vergessenen Bohème

19.00 Uhr, in der Kirche im Hof, Friedrich-Ebert-Straße 102, 34119 Kassel,

Lesung und Gespräch: Frühes Reden über den Holocaust: Berichte von Überlebenden aus den ersten Nachkriegsjahren

18.30 Uhr, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg, Eintritt frei,

Herbert Lewandowski – Lee van Dowski (1896 Cassel – 1996 Genf)

19.00 Uhr, in der Kirche im Hof, Friedrich-Ebert-Straße 102, 34119 Kassel,

Adelante Libertad - Spanienfreiwillige aus Karlsruhe 1936 - 1939

ver.di Geschäftstelle Karlsruhe Bezirk Mittelbaden-Nordschwarzwald, Rüppurrer Str. 1 a, Raum Karlsruhe 7. OG, 76137 Karlsruhe,

Filmvorführung: Für die Ewigkeit – Der alte jüdische Friedhof in München

City-Kino, Atelier, Sonnenstaße 12, 80331 München,

Vernichtungskrieg. Die Wehrmachtsaustellung und ihre Folgen

Domplatz 3, 60311 Frankfurt, Haus am Dom

Erinnerung aufpolieren. StolperSteine putzen. Gemeinsames aktives Gedenken mit Putzaktion in der Karlsruher Innenstadt-Ost

k.A., k.A. Karlsruhe. Innenstadt-Ost. Treffpunkt und Start am Brunnen auf dem Kronenplatz

Gedenkveranstaltung an die Reichspogromnacht

Treffpunkt: Öhringen, Gedenktafeln im Kreuzgang der Stiftskirche,

Jeder Mensch hat einen Namen - Lesung der Namen und einiger Biografien von Kindern und Jugendlichen aus München, die Opfer der Judenverfolgung wurden

am Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge
in der Herzog-Max-Straße (hinter dem Künstlerhaus),
80333 München


,

Gedenktag 9. November 2016: Weg der Erinnerung

Treffpunkt Altes Rathaus, Marienplatz, 80331 München
,

Gedenken zur Reichspogromnacht in Ilmenau

Naumannstraße, k.A. Naumannstraße, Ilmenau

Gedenkveranstaltung an die Reichspogromnacht

k.A., k.A. Treffpunkt: Öhringen, Gedenktafeln im Kreuzgang der Stiftskirche

Gedenktag am 9. November 2016: Zeitzeugenforum im Saal des Alten Rathauses für Schulklassen

Marienplatz, 80331 Saal des Alten Rathauses, Marienplatz, 80331 München

Gedenktag 9. November 2016: Weg der Erinnerung

Marienplatz, 80331 Treffpunkt Altes Rathaus, Marienplatz, 80331 München

Jeder Mensch hat einen Namen - Lesung der Namen und einiger Biografien von Kindern und Jugendlichen aus München, die Opfer der Judenverfolgung wurden

Herzog-Max-Straße, 80333 am Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge in der Herzog-Max-Straße (hinter dem Künstlerhaus), 80333 München

Gedenken zur Reichspogromnacht in Ilmenau

Beginn 16.30 Uhr Naumannstraße, Ilmenau ,

"Flucht und Vertreibung"

Ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, Untere Torstraße 23, 74613 Öhringen,

"Flucht und Vertreibung"

Untere Torstraße 23, 74613 Ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, Untere Torstraße 23, 74613 Öhringen

„…was konnten die Nachbarn wissen?“ Vom Umgang mit der kollektiven Amnesie

Daiserstraße 22, 81371 Sendlinger Kulturschmiede, Daiserstraße 22, 81371 München

Öffentliche Buchpräsentation mit Dr. Frauke Dettmer

Prinzessinstraße 7, 24768 Jüdisches Museum Rendburg, Prinzessinstraße 7, 24768 Rendsburg.

„…was konnten die Nachbarn wissen?“ Vom Umgang mit der kollektiven Amnesie

Sendlinger Kulturschmiede, Daiserstraße 22, 81371 München ,

Pavel Hoffmann - ein Zeitzeugenvortrag

Untere Torstraße 23, 74613 Ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, Untere Torstraße 23, 74613 Öhringen

Buchvorstellung und Lesung: Versteckt unter der Erde – Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten innerhalb der Woche „Kultur wider das Vergessen“ vom 7. bis 18. November 2016

Kommerzienrat-Winklhofer-Straße 1, 86899 Agrarbildungszentrum, Kommerzienrat-Winklhofer-Straße 1, 86899 Landsberg am Lech

Wie weiter mit den Gedenkstätten? Fragen und Forderungen an die Landespolitik

k.A., k.A. Plenarsaal des Schleswig-Holsteinischen Landtags, Kiel

Buchvorstellung: Versteckt unter der Erde Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten

Alte Römerstraße 87, 85221 Gesprächsraum der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 87, 85221 Dachau

„Versteckt unter der Erde“ – Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten

Rosenheimer Straße 5, 81667 Black Box, Kulturzentrum am Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München

"Martin Buber - Leben und Werk, eine Herausforderung für uns Christen"

Untere Torstraße 23, 74613 Ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, Untere Torstraße 23, 74613 Öhringen

Vom Landjudentum zum Stadtjudentum in Hohenlohe

Untere Torstraße 23, 74613 Ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, Untere Torstraße 23, 74613 Öhringen

Führung: Das ehemalige Lager in Ludwigsfeld

Granatstraße 8, 80995 Treffpunkt: Baracke des ehemaligen Lagers Ludwigsfeld, Granatstraße 8, 80995 München

Gedenktafelenthüllung und Baumpflanzung

k.A., k.A. Justizvollzugsanstalt Freiburg, Haupteingang und Schulhof der Lessing-Realschule

Zwangsarbeit und Kriegsgefangenschaft im Amt Bordesholm 1939-1945

Mühlenstr. 7, k.A. Rathaus, großer Saal, Mühlenstr. 7, Bordesholm

„…geht damit in arischen Besitz über“ Die Verdrängung der Juden aus der Münchner Wirtschaft und die Rolle der IHK

Daiserstraße 22, 81371 Sendlinger Kulturschmiede, Daiserstraße 22, 81371 München

Eröffnung einer Ausstellung über die Zwangsarbeit und Kriegsgefangenschaft im Amt Bordesholm 1939 – 1945

Mühlenstraße 7, 24582 Rathaus Bordesholm, Mühlenstraße 7, 24582 Bordesholm.

Diskussionstag mit Schülerinnen und Schülern

Kieler Str. 27, 24768 Christian-Timm-Schule, Kieler Str. 27, 24768 Rendsburg.

Informationsbesuch des Bundesvorsitzenden von Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.

Prinzessinstraße 7, 24768 Jüdisches Museum Rendsburg, Prinzessinstraße 7, 24768 Rendsburg.

Buchvorstellung: Gemeinschaftsfremde“. Zwangserziehung im Nationalsozialismus, in der Bundesrepublik und der DDR

Rosenheimer Straße 5, 81667 Vortragssaal der Bibliothek, Kulturzentrum am Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 81667 München

Zeitzeugengespräch mit Edith Conrad

Domplatz 3, 60311 Frankfurt, Haus am Dom

Zeitzeugengespräch mit Edith Conrad

18:00 Uhr, Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt,

"Lebenswege jüdischer Kinder in Kassel" - Vortrag von Ernst Klein

19.30 Uhr, Lutherplatz, 34117 Kassel
, Lutherplatz, 34117 Kassel

Carlo Mierendorff kontra Hitler - Ein enger Mitstreiter Wilhelm Leuschners im Widerstand

19:00 Uhr, Rathaus Wiesbaden, Stadtverordnetensitzungssaal,

Antisemitismus – Ausbeutung – Unterdrückung

18:00 Uhr, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Taunusstraße 4–6, Wiesbaden,

Präsentation von Biografien von Dachau-Häftlingen aus dem Landkreis Freising „Namen statt Nummern“

Wippenhauser Straße 51, 85354 Freising Aula des Camerloher-Gymnasiums

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

An der Apostelkirche 5, 48143 Apostelkirche, Münster

Befragte Erinnerung - Holocausttag in Freiburg

Kaisersaal des Historischen Kaufhauses, Münsterplatz, Freiburg i. Brsg. , Kaisersaal des Historischen Kaufhauses, Münsterplatz, 79098 Freiburg

Informationstafel, Außenlager Stempeda des KZ Mittelbau Dora

Festplatz, Stolleneingang, 99734 Nordhausen - OT Stempeda

Otto Pankok - Verfolgter Maler, Maler der Verfolgten

19:00 Uhr, Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Am Kronberger Hof 6, Mainz,

Spiel auf Zeit - NS-Verfolgte und ihre Kämpfe um Anerkennung und Entschädigung

18:00 Uhr, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Taunusstraße 4–6, Wiesbaden,

Im Lager hat man mich zum Verbrecher gemacht" - die Geschichte von Margarethe, Workshop

Kardinal-von-Galen-Schulen, Große Straße 38, 49497 Mettingen

Im Lager hat man mich zum Verbrecher gemacht. Workshop

Kardinal-von-Galen-Schulen, Große Straße 38, 49497 Mettingen

Michael Kuckenburg: "Wehrgeistige Erziehung ist Unterrichtsgrundsatz" - Der Nationalsozialistische Lehrerbund (NSLB) am Beispiel Tübingen

Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden - Tailfingen
, Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden - Tailfingen

Jüdisches Leben in Nordhausen

Stadtbibliothek Nordhausen, Nikolaiplatz 1, 99734 Nordhausen

Das kurze Leben der Sophie Scholl

k.A., k.A. Bocksaal Leutkirch

"Kurt Landauer, der Präsident" Kinofilm

HOLI-Kino, Schillerstraße 55, 746613 Öhringen

Vortrag: Prof. Dr. Norbert Frei "Das Urteil von Nürnberg und die Folgen"

Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Villa ten Hompel, Münster

Eröffnung der Wanderausstellung "Justiz und NS-Verbrechen"

Am Stadtgraben 10, 48143 Landgericht, Münster

Diskussion "Erinnerungskultur in Deutschland"

Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstr. 13-14, 10785 Berlin, Stauffenbergstr. 13-14, 10785 Berlin

Dirk Kämper, Autorenlesung

Altstadt 42, Spitalkirche, 74613 Öhringen

Ausstellungseröffnung

Hans-Brüggemann-Schule, 24582 Bordesholm

Beschwiegen und verdrängt - der lange Weg zur Errichtung eines Mahnmals für die Opfer des Konzentrationslagers Hailfingen/Tailfingen

Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden - Tailfingen
, Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden - Tailfingen

Breitenau, KZ und Gestapolager vor den Toren von Kassel

Kirchweg 4, 34302 Guxhagen Gedenkstätte Breitenau

Buchpräsentation: Wohin soll ich gehen?

Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden - Tailfingen

Gedenken an Bombenopfer

Nikolaiplatz 1, 99734 Nordhausen

Gedenkfeier zur Befreiung des KZ-Außenlagers Dachau-Alla

Granatstraße 10 in Ludwigsfeld, 80995 München an der letzten noch stehenden KZ-Baracke des KZ-Außenlagers. Bei schlechtem Wetter findet die Feier in der Baracke statt.

Stolpersteinverlegung

Treffpunkt vor dem Gebäude Karlvorstadt 37, 74613 Öhringen

Frankfurt liest ein Buch: Frauen ohne Männer, Kinder ohne Väter

19.30 Uhr, Bibliothekszentrum Frankfurt-Sachsenhausen, Hedderichstraße 32, 60594 Frankfurt

Ausstellung "Die Kinder vom Lager Föhrenwald"- Fotodokumentation

Landratsamt Starnberg, Strandbadstraße 2, 82319 Starnberg, Strandbadstraße 2, 82319 Starnberg

Eröffnung der Ausstellung "Die Kinder vom Lager Föhrenwald" mit Gedenkfeier am Pilgrim-Mahnmal

Landratsamt Starnberg, Strandbadstraße 2, 82319 Starnberg, Strandbadstraße 2, 82319 Starnberg

Gedenkfeier zum 72. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau

Alte Römerstraße 75, 85221 Dachau Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau

Radtour: NS-Spurensuche im Münchner Norden: NS-Zeit und Nachkriegszeit im 24. Stadtbezirk

Treffpunkt: U-Bahnhof Hasenbergl, vor dem Kulturzentrum 241, Blodigstraße 4, 80933 München

Erinnerung aufpolieren - StolperSteine putzen ! Gemeinsames aktives Gedenken entlang Stolpersteinen in der Karlsruher Südweststadt

Karlsruhe. Südweststadt - Innenstadt, 76133 Karlsruhe. Treffpunkt + Start: Karlstraße (Innenstadt), an der Abzweigung in die Herrenstraße

Erinnerung an die Zerstörung Nordhausens vor 72 Jahren

Wilhelm-Nebelung-Straße 44, 99734 Nordhausen

Jüdisches Leben in unserer Region

Kasseler Str. 7, 34471 Volkmarsen

Exkursion in das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald

Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel

Theaterstück "Name: Sophie Scholl"

Podiumsbühne Festhalle (Naumannstr. 22), 98693 Ilmenau

Verleihung des Förderpreises für junge Historiker durch die Stadt Münster an Philipp Erdmann

Prinzipalmarkt 10, 48143 Friedenssaal im Historischen Rathaus, Münster

Workshop mit Exkursion (Bergen-Belsen) zur Erinnerungskultur und Teamerschulung

Waldschlößchen 1, 37130 Akademie Waldschlösschen, Gleichen

Besuch Gedenkstätte KZ Neuengamme

Jean-Doldierweg 75, 21039 Hamburg

Führung: Das ehemalige Lager in Ludwigsfeld: Das KZ-Außenlager Dachau-Allach und das OT-Lager Allach-Karlsfeld

Granatstraße 8, 80995 München-Ludwigsfeld Treffpunkt: Baracke des ehemaligen Lagers Ludwigsfeld

Prof. Dr. Friedhelm Boll: Die Epoche der Weltkriege.

Europaschule Gütersloh, Knappweg 9, , 33332 Gütersloh

Ausstellungsbesuch "Im Namen des Deutschen Volkes – Justiz und Nationalsozialismus

Hardenbergstraße 31, 10623 Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg,

Lesung mit dem Schauspieler Walter Sittler

Hauptstraße 39, 71126 Gäufelden - Tailfingen

Straßenbenennung nach Max Mannheimer in Bad Aibling

Treffpunkt: vor dem Eingang des Gymnasiums Bad Aibling, 83043 Bad Aibling

Feierliche Namensgebung einer Straße zu Ehren Max Mannheimers

Schulzentrum Bad Aibling, Westendstraße 6, 83043 Bad Aibling

Das Gräberfeld der NS-„Euthanasie“-Opfer- Führung zur Gräberanlage auf dem Hauptfriedhof Frankfurt

Eckenheimer Landstraße 194, Neues Portal, 60320 Frankfurter Hauptfriedhof

Mehrgenerationen-Projekt "Juden in Ilmenau"

Wetzlarer Platz, 98693 Ilmenau

Mehrgenerationen-Projekt "Juden in Ilmenau"

Wetzlarer Platz, 98693 Ilmenau

Mehrgenerationen-Projekt "Juden in Ilmenau"

Wetzlarer Platz 2 (Alte Försterei), 98693 Ilmenau

Studientag Medizin ohne Menschlichkeit

Hospitalhof Stuttgart Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Mehrgenerationen-Projekt "Juden in Ilmenau"

Wetzlarer Platz 2 (Alte Försterei), 98693 Ilmenau

Offener Workshop: Fritz Bauer oder die Pflicht zum Ungehorsam

Welthaus Stuttgart Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

Stalingrad-Reflexe - Veranstaltungsreihe 2017/18 "75 Jahre Schlacht von Stalingrad"

Zwieseler Str. 4 und Unter den Linden 2, 10318 und 10117 Berlin

Nach Mord und Zerstörung: Jüdische Existenz im Geiste der Demokratie

Kulturzentrum Tollhaus, Alter Schlachthof 35, 76131 Karlsruhe

Gedenkstunde zum 79. Jahrestag der Reichskristallnacht

Saal des Alten Rathauses am Marienplatz, 80333 München

Gedenken an den 9. November 1938: Weg der Erinnerung - Geführte Stadtgänge

Treffpunkt: Altes Rathaus, am Torbogen am Marienplatz, 80333 München

Gedenkveranstalung Reichspogromnacht

Kreuzgang der Stiftskirche, Markplatz, 74613 Öhringen

Jeder Mensch hat einen Namen" Ökumenishcer Gedenkgottesdienst

Hauptstraße , 71126 Gäufelden - Tailfingen

Gedenken zur Reichspogromnacht

Hennebrunnen (Markt), 98693 Ilmenau

79 Jahre Progrom 9. November 1938. Gedenkveranstaltung: „Remember the past and live for the future“

15.00 Uhr Opernfoyer, Boeselagerhof 1, 113 Bonn, Am Boeselagerhof 1, 53113 Bonn

79 Jahre Progrom 9. November 1938. Gedenkfeier mit Kaddisch

16.00 Uhr Synagogen-Mahnmal, Moses-Hess-Ufer, Bonn, Bonn

Jüdischer Widerstand

Untere Torstraße, ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, 74613 Öhringen

Torah-Talmud und das Leben

Untere torstraße, ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, 74613 Öhringen

Die Familien Thalheimer in Öhringen

Untere Torstraße, ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, 74613 Öhringen

Bertha und August Thalheimer

Untere Torstraße, ehemalige Synagoge/Haus der Jugend, 74613 Öhringen

30 Jahre Berg am Laimer Lichtergang Gegen das Vergessen

Altenheim der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul, St.-Michael-Straße16, München Berg am Laim

Die Ministerialbürokratie und die Judenmörder

Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel

Namenslesung zum Gedenken an die Ermordung von über Tausend KZ-Häftlingen im KZ-Außenlager Dachau-Allach

Granatstraße 10 in Ludwigsfeld, 80995 München an der letzten noch stehenden KZ-Baracke des KZ-Außenlagers. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Baracke statt.

Ausstellung: Der Kalte Krieg. Ursachen – Geschichte – Folgen

Belgradstraße 108, 80804 München Münchner Volkshochschule am Scheidplatz

Krankenmorde in der NS-Zeit

Gemeindezentrum St. Jürgen Mitte, 25746 Heide

Vortrag "Widerstand damals und heute"

Bahnhofstraße , Kulturzentrum Zehntscheuer, 72108 Rottenburg /N.

Wiesbadener Veranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des NS-Regimes

Schlossplatz 6, Stadtverordnetensitzungssaal, Rathaus, 65183 Wiesbaden

Buchvorstellung: Versteckt unter der Erde. Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten

Luisenstraße 11, 80333 München Aula des Städtischen Beruflichen Schulzentrums Thomas Wimmer

Buchvorstellung: Versteckt unter der Erde. Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten

Wettersteinstraße 30, 82467 Garmisch-Partenkirchen Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen