Gedenken an den 9. November 1938: Weg der Erinnerung - Geführte Stadtgänge

Donnerstag, 9. November 2017

, 9. und 10. November 2017 - jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr

Treffpunkt: Altes Rathaus, am Torbogen am Marienplatz, 80333 München

Arbeitsgruppe »Gedenken an den 9. November 1938« Eine Kooperation von: BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. – regionale Arbeitsgruppe München, Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern K.d.ö.R., Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Mitzwe Makers e.V., NS-Dokumentationszentrum München, Stadtarchiv München, Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Weiße Rose Stiftung e.V.

Stadtgänge vom Alten Rathaus bis zum Gedenkstein an der Herzog-Max-Straße entlang ehemaliger Wohnadressen verfolgter jüdischer Bürgerinnen und Bürger in München:

 

• Altes Rathaus München, Marienplatz 15

• Familie Dr. Karl Bacharach, Marienplatz 2

• Familie Fanny Schmalzbach, Löwengrube 16

• Familie Emil Neuburger, Kaufingerstraße 26

• Familie Ida Pauson, geborene Aufseeßer, Neuhauser Straße 9

• Familie Emanuel Kirschner, Herzog-Max-Straße 7/II

• Familie Leopold Paul Goldlust, Herzog-Max-Straße 7 / I Rgb.

• Gedenkstein an der Herzog-Max-Straße

 

Es führen: Lorenz Michael Hahn, Albert Knoll, Gerd Modert, Maximilian Strnad.