Führung durch die Ausstellung: Das vergessene KZ – Das KZ-Außenlager Dachau-Allach und das OT-Lager Allach-Karlsfeld

Mittwoch, 29. April 2015

, 18:00 Uhr

VHS-Galerie 2411 im Kulturzentrum 2411
Blodigstraße 4, 2. Stock
80933 München,

Eine Veranstaltung von: Kugel - Kulturgemeinschaft Ludwigsfeld e.V., Regionale Arbeitsgruppe München, Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V., Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Münchner Volkshochschule, Stadtbereich-Nord, Bezirksausschuss des 24. Stadtbezirks Feldmoching - Hasenbergl

Auf 70 Tafeln wird die Geschichte des im Auftrag der Bayerischen Motorenwerke (BMW) zur Flugmotoren-Herstellung erbauten Lagers, des größten Außenlagers des KZ-Dachau auf städtischem Grund, und der dort inhaftierten Menschen dargestellt. Das Lager befand sich im Stadtbezirk 24 in Ludwigsfeld und war zeitweise mit über 17.000 Häftlingen belegt. In der 70 Tafeln umfassenden Ausstellung wird über den Einsatz von Fremd- und Zwangsarbeitern, von den Kriegsgefangenen und KZ-Häftlingen, ihrem Leiden und der Vernichtung durch Arbeit berichtet. Es sind nachweislich 2.300 Menschen ermordet worden, darunter auch Hunderte von jüdischen Gefangenen.