Veranstaltungen

Vortrag: "Die Neuordnung Europas im 19. Jahrhundert - Teil 1"

Montag, 13. September 2021, 20:00 Uhr

VHS im Stadtfenster Eintritt frei Anmeldung erforderlich, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg

Dies ist eine Veranstaltung von Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., Regionale Arbeitsgruppe Rhein-Ruhr West, in Kooperation mit: Volkshochschule Duisburg, Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg e.V., Deutsch-Britische Gesellschaft Duisburg e.V., Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg-Niederrhein, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Stadtverband Duisburg, Jugendring Duisburg

Vortrag von Wolfgang Schwarzer


Sprecher: Wolfgang Braun

 

Von der französischen Revolution (1789) zum Wiener Kongress (1815)

 

Die Französische Revolution führt zu kontroversen Reaktionen in den umliegenden Staaten und zu kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den monarchistischen und den revolutionären bzw. liberalen Lagern Europas. Nach dem Versuch Napoléons, Europa unter der Trikolore zu einigen und seiner Niederlage bei Waterloo wird im Wiener Kongress die tradierte monarchistische Ordnung wieder hergestellt. Die von der französischen Revolution hervorgerufenen oppositionellen Kräfte wirken indes fort und die industrielle Revolution verändert das Leben der Menschen grundlegend. Europa ist in Aufruhr.

Der Vortrag will die kleinen Schritte im geistigen, sozialen und politischen Bereich nachvollziehen, die das Leben der Menschen im 19. Jahrhundert verändern und die Grundlage der europäischen Staatenordnung im 20. Jahrhundert vorbereiten.

 

Wichtig: Eintritt frei & Anmeldung erforderlich.

 

Anmeldung: Alle angekündigten Veranstaltungen werden durchgeführt – wenn Präsenzveranstaltungen nicht möglich sein sollten, dann Online. Deshalb bitte immer bei der Volkshochschule anmelden: www.vhs-duisburg.de oder per Mail: Opens window for sending emaila.sowa(at)stadt-duisburg.de. Für Rückfragen: 0203 / 283 3725.