Veranstaltungen

Ausstellung: "Manfred Klug - Von nüscht kommt nüscht"

Freitag, 8. Mai 2020 bis Freitag, 10. Juli 2020

Stadtbibliothek/Bürgerhaus, Nikolai-Platz 1, 99734 Nordhausen

Dies ist eine Veranstaltung von Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., Regionale Arbeitsgruppe Thüringen, in Kooperation mit: Regelschule "Käthe Kollwitz" und Förderverein, Kreissparkasse Nordhausen, Stadtbibliothek "Rudolf Hagelstange" Nordhausen, Wilhelm-Fraenger-Institut gGmbH Berlin

Manfred Krug - Eine Ausstellung zum Filmschaffen

"Manfred Krug ist einer der größten Stars, die der DDR-Film hervorgebracht hat - und bis heute einer der populärsten Schauspieler Deutschlands. Im Februar 2017 feiert Krug seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlaß bietet das Fraenger-Institut eine Ausstellung zu seinem filmischen Lebenswerk an.

 

Er war Stahlschmelzer, singender Tatort-Kommissar, bärbeißiger Brummi-Fahrer und kauziger Anwalt . Er war der aufsässige Brigadier Balla im Film "Spur der Steine", der 23 Jahre im Giftschrank der DDR lag, er war Unterzeichner der Biermann-Petition und hat mit "Abgehauen" ein eindrucksvolles Zeitdokument verfasst - Krug war schon zu Lebzeiten eine Legende.

 

Vor diesem Hintergrund erinnern die 30 großformatigen Exponate an ausgewählte Stationen der Laufbahn des Ausnahmeschauspielers, von den Anfängen 1957 bis in das Jahr 2001. Der Schwerpunkt der Plakatausstellung liegt dabei auf seiner Zeit bei der DEFA. - Sein Weg vom Publikumsliebling zum unliebsamen Widersacher, der schließlich sein Land verlassen mußte und im anderen Deutschland zum gesamtdeutschen Publikumsliebling wurde.

 

Die Ausstellung ist in acht Kapitel untergliedert:

Die Anfänge

Der Durchbruch

Der Publikumsliebling

Der Abenteuerheld

Kulturpolitisches Beben

Der Komödiant

Bruch mit der DDR und

Im anderen Deutschland"

(Text aus dem Internet-Auftritt des Wilhelm-Fraenger Instituts zur Ausstellung).

 

Während der Ausstellung kann die Projektarbeit einer Schülergruppe der Regelschule "Käthe Kollwitz" über ein Konzert Krugs mit dem Günther-Fischer-Quintett im Februar 1977 in Nordhausen in Form eines Funk-Features über mp3-Player gehört werden.

 

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek kostenfrei besichtigt werden.

Die Ausstellungseröffnung findet am 8. Mai 2020 um 18:00 Uhr im Ratssaal statt.