Veranstaltungen

Gespräch mit der Holocaust-Überlebenden Edith Erbrich: "Ich hab das Lachen nicht verlernt"

Mittwoch, 25. November 2020, 19:00 Uhr

PTH - Sankt Georgen, Offenbacher Landstr. 224, 60599 Frankfurt

Dies ist eine Veranstaltung von Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., Regionale Arbeitsgruppe Rhein-Main, in Kooperation mit: Forum für Interkulturellen Dialog e.V., Hessische Landeszentrale für Politische Bildung

Edith Erbrich, 1937 in Frankfurt am Main geboren, wird über ihr Leben als Holocaust-Überlebende berichten. Sie wurde als 7jährige ins KZ-Theresienstadt deportiert. Das Kriegsende verhinderte, dass sie noch ins Vernichtungslager Auschwitz kam.

Teilnahme nur nach Anmeldung bei anmeldung(at)fidev.org