Schülerinnen und Schüler der Christiane-Herzog-Realschuhe Nagold erhalten Waltraud-Netzer-Jugendpreis 2019

Schülerinnen und Schüler der Christiane-Herzog-Realschule Nagold haben in Eigenregie mehrere Konzepte für Stadtführungen zur NS-Geschichte in ihrer Heimatstadt ausgearbeitet.  Mit intensiver Archivrecherche und der praktischen Aufbereitung ihrer Ergebnisse haben sie sich große Verdienste um die Erinnerungsarbeit in der ehemaligen NS-Hochburg Nagold erworben. Das behandelte Themenspektrum ist dabei bemerkenswert groß. So haben sich die Nagolder Jugendlichen unter anderem mit dem Aufstieg der Nationalsozialisten, den „Euthanasie“-Verbrechen, Widerstand und Verfolgung sowie dem Kriegsende in der baden-württembergischen Kleinstadt auseinandergesetzt. Ihre Arbeit ist in mehrfacher Hinsicht von praktischem Nutzen: Die von ihnen zusammengestellten Informationen stehen künftig den professionellen Stadtführerinnen und Stadtführern zur Verfügung und bilden darüber hinaus die Grundlage für mehrere Stolperstein-Verlegungen. Auch eine Veröffentlichung im Historischen Jahrbuch des Landkreises ist geplant.

Sie erhalten hierfür den Waltraud-Netzer-Jugendpreis 2019.

Die feierliche Initiates file downloadPreisverleihung findet am 23. November 2019 von 19.00-20.30 Uhr im Landtag Rathaus in Karlsruhe statt.