Veranstaltungen

Buchvorstellung + Lesung + Gespräch: "NS-Täter aus Schwaben"

Dienstag, 26. Oktober 2021, 19:00

Augustanasaal im Annahof, Im Annahof 4, 86150 Augsburg

Dies ist eine Veranstaltung von Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., Regionale Arbeitsgruppe Augsburg - Schwaben, in Kooperation mit: Stadt Augsburg/Fachstelle für Erinnerungskultur der Stadt Augsburg, Evangelisches Forum Annahof, Pax Christi, Augsburger Friedens-Initiative (AFI), ErinnerungsWerkstatt Augsburg, Jüdisches Museum Augsburg-Schwaben, Regionalverband Deutscher Sinti & Roma Schwaben, Stolperstein Initiative für Augsburg und Umgebung, Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes (VVN-BdA)

Sprecher: Dr. Christian Gerlinger

Auch 76 Jahre nach Kriegsende ist die lokale NS-Geschichte vielerorts immer noch nicht hinreichend aufgearbeitet. Das Buch "Täter Helfer Trittbrettfahrer. NS-Belastete aus Nordschwaben + Neuburg" will diesbezüglich zur Aufklärung beitragen.

 

Zwei Autoren des Bandes stellen Biographien von NS-Belasteten aus Schwaben vor:

Dr. Dirk Riedel, Wiss. Mitarbeiter am NS-Dokumentationszentrum München, erforschte die Biografie von Hans Loritz. Der aus Augsburg stammende und dort bereits 1930 in die SS eingetretene Loritz verantwortete als Kommandant so berüchtigter KZS wie Dachau und Sachsenhausen zahlreiche grausame Verbrechen.

 

Dr. Wolfgang Proske, Historiker und Herausgeber der Buchreihe, befasst sich mit Emil Maier-Dorn. Geboren 1908 in Kaufbeuren, leitete dieser von 1936 bis 1945 zwei NS-Schulungsstätten. Nach dem Krieg war das Gründungsmitglied der NPD bis zu seinem Tod 1986 als Funktionär und ideologischer Scharfmacher in rechtsextremistischen Kreisen tätig.