Uta Leichsenring

Ehemalige Leiterin der Außenstelle Halle des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen

Geboren 1950 in Radebeul/Sachsen. Leichsenring ist gelernte Facharbeiterin für Datenverarbeitung und Ökonomin für Organisation und Datenverarbeitung. 1990 wurde sie Beauftragte des Parlamentarischen Sonderausschusses zur Kontrolle der Auflösung des Ministeriums für Staatssicherheit in der Verwaltung der Volkskammer. Von 1991 bis 2002 war sie Polizeipräsidentin von Eberswalde, dann Landesbeauftragte für das „Handlungskonzept Tolerantes Brandenburg“. Von 2005 bis 2014 leitete sie die Außenstelle Halle des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen.