Reinhard Grindel

ehemaliger Präsident des Deutschen Fußball-Bundes

Geboren 1961 in Hamburg. Grindel hat als Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung Rechtswissenschaft in Hamburg studiert. Nach dem Ersten Staatsexamen arbeitete er als freier Journalist, dann als Redakteur bei Radio Schleswig-Holstein und SAT 1. 1992 wechselte er für das ZDF nach Bonn, später als Studioleiter nach Berlin und Brüssel. 2002 bis 2016 war Grindel für die CDU Mitglied des Bundestages und dort unter anderem im Innenausschuss tätig. Von 2016 bis 2019 war Grindel Präsident des Deutschen Fußball-Bundes.