Mitteilungen

Verein „Weilburg Erinnert“ im Bundeskanzleramt ausgezeichnet

Bundeskanzler Olaf Scholz, Schirmherr von startsocial e. V., überreicht seinen Sonderpreis an Weilburg erinnert e. V., vertreten durch Markus Huth und Christina Schiebel. Foto © Gordon Welters/startsocial e.V.

Der Verein "Weilburg erinnert" ist für das ehrenamtliches Engagement zur Förderung einer lebendigen Erinnerungs- und Gedenkkultur im Bundeskanzleramt von Bundeskanzler Olaf Scholz mit einem Sonderpreis des Wettbewerbs startsocial ausgezeichnet wurde.
 
„Der Verein ‚Weilburg erinnert‘ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an die Vergangenheit wachzuhalten – damit Geschichte sich nicht wiederholt und damit wir die richtigen Schlüsse daraus ziehen für unser Zusammenleben heute, als eine Gesellschaft des Respekts. Der Verein klärt in beeindruckender Weise über die Mechanismen einer Diktatur auf, um unsere Wachsamkeit heute zu stärken.

 

 

Initiativen wie ‚Weilburg erinnert‘ leisten einen immens wichtigen Beitrag, um uns unserer Verantwortung immer wieder bewusst zu werden, dass auf deutschem Boden niemals wieder eine Diktatur entstehen darf" - betonte in seiner Rede der Bundeskanzler Olaf Scholz.

Der Jugendbotschafter, Mitglied von Gegen Vergessen - Für Demokratie und Vorsitzender des Vereins "Weilburg erinnert" Markus Huth und Christina Schiebel vom Vorstand haben in Berlin den Sonderpreis persönlich entgegengenommen. 

Den kompletten Pressebericht, die Rede des Bundeskanzlers Olaf Scholz und den Tagesschau-Bericht finden Sie Opens external link in new windowhier.

Einen ausführlichen Bericht gibt es Opens external link in new windowauf der Seite des Bundeskanzlers