Praktische Geschichtsvermittlung in der Migrationsgesellschaft


Geschichte für eine Gesellschaft im Wandel

Die demografische Zusammensetzung in deutschen Schulklassen wandelt sich, immer mehr Mädchen und Jungen haben Migrationshintergründe. Darauf muss auch in der politischen Bildung und im Geschichtsunterricht Rücksicht genommen werden. Denn wenn bei einem Teil der Schüler der persönliche Bezug zur deutschen Vergangenheit scheinbar fehlt, sind neue thematische und methodische Ansätze gefragt, die den zeithistorischen Stoff für alle Jugendlichen spannend machen und zum Beispiel Migrationsgeschichte mit einbeziehen. Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. hat dafür in dem Projekt „Geschichtsvermittlung in der Migrationsgesellschaft“ ein entsprechendes Praxishandbuch entwickelt – gefördert von und in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für Politische Bildung. Opens external link in new windowZur Projektwebsite

Initiates file downloadFlyer Gesellschaft im Wandel – Geschichtsvermittlung in der Migrationsgesellschaft